KGV 11 und 4 % Dividende: Diese Top-Aktie ist jetzt interessant

Bulle und Bär Aktien Bullenmarkt
Bulle und Bär Aktien Bullenmarkt

Der steile Kursanstieg an den Aktienmärkten hat sich als kurze Zwischenerholung herausgestellt. Für Spekulanten auf der Suche nach dem nächsten Kurssprung sind das keine guten Voraussetzungen. Anders sieht es für langfristig orientierte Anleger aus.

Denn wenn die Pessimisten an der Börse die Oberhand gewinnen, ist es meist nicht schwierig, Aktien zu finden, die zu Unrecht abgestraft wurden und jetzt besonders günstig zu haben sind. Ein heißer Kandidat ist für mich die Aktie der Münchener Rückversicherung (WKN: 843002).

Münchener Rück rechnet mit steigenden Gewinnen

Tatsächlich gehört die Münchener Rück mit einem Kursrückgang von etwa 10 % auf 234 Euro seit Jahresbeginn immer noch zu den besseren Performern am Markt (Stand: 30.08.2022). Dennoch könnte die Aktie in den nächsten Jahren zu einer starken Erholung ansetzen.

Denn einer der Gründe für die fallenden Kurse ist die Aussicht auf steigende Zinsen. Die hohe Inflation zwingt die Notenbanken dazu, die Leitzinsen zu erhöhen und damit das Wirtschaftswachstum zu bremsen. Für viele Unternehmen wird das ein langsameres Wachstum und im schlimmsten Fall fallende Gewinne bedeuten.

Für die Münchener Rückversicherung dagegen sind das gute Nachrichten. Ob die Wirtschaft nun wächst oder schrumpft, macht im Versicherungsgeschäft wenig Unterschied. Tatsächlich rechnet die Münchener Rück in den nächsten Jahren sogar mit einem steigenden Geschäftsvolumen.

Dabei ist der Konzern schon heute hochprofitabel. Im letzten Jahr lag der Nettogewinn bei knapp 3 Mrd. Euro, oder 20,93 Euro je Aktie. In den nächsten Jahren rechnet die Münchener Rück mit einem Gewinnanstieg je Aktie um mehr als 5 % pro Jahr. Auch die Dividende soll um mehr als 5 % pro Jahr steigen. Schon jetzt bekommt man satte 11 Euro je Aktie. Beim aktuellen Aktienkurs von 234 Euro bedeutet das schon heute eine Rendite von 4,6 % pro Jahr.

Ist die Aktie jetzt günstig?

Möglich wird der prognostizierte Gewinnanstieg durch die nach Jahren der Stagnation wieder steigenden Preise in der Branche. In den vergangenen Jahren ist viel Geld auf der Suche nach Rendite in den Markt geströmt. Das hat die Preise auf ein Niveau gedrückt, das für die Münchener Rück nicht mit den Risiken im Einklang stand. Deshalb stagnierte das Geschäftsvolumen seit Jahren. Da man aber weiter Jahr für Jahr Milliarden verdient hat, wurde das überschüssige Kapital in Form von Dividenden und umfangreichen Aktienrückkäufen an die Aktionäre zurückgegeben.

Aber auch das wieder steigende Zinsniveau wird sich direkt auf den Gewinn der Münchener Rück auswirken. Denn der Konzern hat ein milliardenschweres Kapitalanlageportfolio, das aktuell kaum Rendite abwirft. In den nächsten Jahren dürfte der Gewinn daraus wieder steigen. Je höher die Zinsen steigen, desto größer ist der Gewinnbeitrag der Kapitalanlagen.

Angesichts dieser Aussichten wirkt die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 11 gerade sehr attraktiv.

Der Artikel KGV 11 und 4 % Dividende: Diese Top-Aktie ist jetzt interessant ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Aktien der Münchener Rückversicherung. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022