KGV unter 10 und mehr als 4 % Dividendenrendite: Diese 2 Aktien sind gerade supergünstig bewertet

·Lesedauer: 3 Min.
Hund mit Sonnenbrille
Hund mit Sonnenbrille

Ob eine Aktie günstig bewertet ist, ist nicht so einfach herauszufinden. Der Wert hängt von vielen Faktoren ab, die nicht vollständig durch Zahlen abgebildet werden können. Beispielsweise ist es wichtig, in welchem Markt das Unternehmen tätig ist, um beurteilen zu können, wie die zukünftige Entwicklung aussehen könnte.

Ein sinnvoller erster Schritt ist aber immer der Blick auf die Kennzahlen. Beispielsweise ist das Verhältnis vom Aktienkurs zum Jahresgewinn je Aktie, also das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), ein guter erster Indikator, ob eine Aktie günstig bewertet ist. Hier sind zwei Dividendenaktien, deren KGV, bezogen auf den voraussichtlichen Gewinn des laufenden Geschäftsjahres, bei weniger als 10 liegt.

Allianz

Der Kurs der Allianz-Aktie (WKN: 840400) ist vor wenigen Wochen um knapp 10 % eingebrochen. Der Versicherungsgigant hat damals bekannt gegeben, dass man die Rechtsrisiken in den USA neu bewerten müsse. Eine konkrete Schätzung, auf welche Höhe sich die Risken belaufen, wurde nicht genannt. Und das ist genau der Punkt, der die Anleger beunruhigt. Wenige Tage später hat die Allianz aber ein neue Aktienrückkaufprogramm beschlossen, um den Kurssturz clever zu nutzen. Bis Jahresende werden nun Aktien im Wert von bis zu 750 Mio. Euro zurückgekauft. Damit könnte sich die Zahl der ausstehenden Aktien um etwa ein Prozent verringern.

Wie sinnvoll der Aktienrückkauf tatsächlich sein könnte, zeigt der Blick auf das aktuelle KGV der Allianz. Denn allein in der ersten Jahreshälfte lag der Gewinn schon bei 11,42 Euro je Aktie. In der zweiten Jahreshälfte erwartet das Management derzeit ein Ergebnis in ähnlicher Höhe. Im Gesamtjahr könnten daraus also durchaus noch 23 Euro werden. Beim aktuellen Aktienkurs von 190,78 Euro (Stand: 17.09.2021, relevant für alle Kurse) ergibt sich damit ein KGV von nur 8!

Gleichzeitig zahlt die Allianz aber auch noch eine sehr ordentliche Dividende. In diesem Jahr haben Aktionäre 9,60 Euro je Aktie bekommen. Das ergibt eine Dividendenrendite von 5 %. Damit sieht die Allianz-Aktie derzeit sehr günstig bewertet aus.

BASF

Ähnlich günstig wirkt die BASF-Aktie (WKN: BASF11). Auch BASF konnte in der ersten Jahreshälfte hervorragende Zahlen vorweisen. Der Gewinn je Aktie lag in dem Zeitraum bei 4,03 Euro. Ähnlich wie die Allianz erwartet auch BASF weiterhin blendend laufende Geschäfte und in der zweiten Jahreshälfte einen Gewinn in ähnlicher Höhe. Deshalb können wir auch hier davon ausgehen, dass sich der Gewinn noch verdoppeln und bei etwa 8 Euro je Aktie liegen könnte.

Interessant ist bei der BASF-Aktie, dass sie sich in diesem Jahr trotz der glänzend laufender Geschäfte kaum vom Fleck bewegt hat. Seit Jahresbeginn hat die Aktie sogar etwa 2 % an Wert verloren und kostet aktuell 63 Euro. Sollte BASF den angenommenen Gewinn tatsächlich erreichen, würde das bedeuten, dass auch hier das KGV bei günstigen 8 liegt. Zudem bekommt man eine sehr ordentliche Dividende von aktuell 3,30 Euro je Aktie. Damit liegt die Dividendenrendite bei 4,8 %.

Der Artikel KGV unter 10 und mehr als 4 % Dividendenrendite: Diese 2 Aktien sind gerade supergünstig bewertet ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.