KGV 10,6 in 2023, Münchener Rück? Warum auch das nur ein Vorgeschmack ist!

Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) macht eine ziemlich gute Figur. Das Management sprach zuletzt von 3,3 Mrd. Euro Gewinn für das Geschäftsjahr 2022. Sowie auch von 4,0 Mrd. Euro für die kommenden zwölf Monate. Eine Prognose, die ziemlich eindeutig zeigt, dass dem DAX-Rückversicherer das Geschäftsumfeld mit steigenden Zinsen zusagt.

Auf Basis eines aktuellen Aktienkurses in Höhe von 305 Euro und einem rechnerischen Gewinn je Aktie von bis zu 28,80 Euro hieße das ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 10,6 für das kommende Jahr 2023. Natürlich müssen wir vorsichtig sein, was derartige Prognosen angeht. Jedoch steht das Jahresziel nun einmal im Raum.

Ich sehe auch für die kommenden Jahre zumindest die Möglichkeit, dass die Aktie der Münchener Rück das Ergebnis je Aktie weiter steigern kann. Ob das für eine Investitionsthese reicht ist eine andere Frage. Aber es macht die Chance für mich definitiv attraktiv.

Münchener Rück: Beim KGV von 10,6 ist nicht Stopp!

Wenn die Münchener Rück einen Gewinn in Höhe von 4 Mrd. Euro erreichen sollte, dürfte das einen gewissen Bestand haben. Die hohe Inflation und steigende Zinsen verbessern das Kapitalanlageergebnis voraussichtlich weiterhin. Deshalb wittere ich mindestens mit Stagnation für einen gewissen Zeitraum. Oder eben so lange die Zinsen höher bleiben.

Gleichzeitig ist der Markt der Rückversicherungen leicht unterversorgt. Das bedeutet höhere Prämieneinnahmen und entsprechend mehr Umsatz und die Aussicht auf eine sich verbessernde Marge. All das könnte eingepreist sein in das Gewinnziel von 4 Mrd. Euro.

Doch was der Markt nicht vergessen darf sind die Aktienrückkäufe. Stellen wir uns vor, dass es zwar Stagnation um einen Gewinn in Höhe von 4 Mrd. Euro gibt. Aber das Management der Münchener Rück kauft weiterhin für eine Milliarde Euro pro Jahr eigene Aktien zurück. Möglicherweise auch mehr auf diesem Level der Profitabilität. Dann würde sich das Ergebnis je Aktie um 2 bis 3 % pro Jahr verbessern.

Bei dieser Bewertung ist das wichtig

Fassen wir also zusammen: Bei der Aktie der Münchener Rück gibt es ein Gewinnziel in Höhe von 4 Mrd. Euro. Auf Grundlage dessen erhalten wir ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von voraussichtlich ca. 10,6 bei dem aktuellen Kursniveau. Entscheidend ist jedoch, dass es die Möglichkeit gibt, das Ergebnis je Aktie konsequent weiterwachsen zu lassen.

Werfen wir all das in die Waagschale und sehen auch die Option, die Dividende je Aktie sukzessive weiter anwachsen zu lassen, so ist die Ausgangslage definitiv attraktiv. Zumal die Münchener Rück bei einem Ergebnis je Aktie von über 28 Euro und einer Ausschüttungsquote von ca. 50 % auf bis zu 5 % Dividendenrendite kommen kann. Wachstum ist in Zukunft aus vielerlei Hinsicht ein entscheidender Schlüssel.

Der Artikel KGV 10,6 in 2023, Münchener Rück? Warum auch das nur ein Vorgeschmack ist! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022