Kerber-Match bei US Open abgesagt

·Lesedauer: 1 Min.
Kerber-Match bei US Open abgesagt
Kerber-Match bei US Open abgesagt
Kerber-Match bei US Open abgesagt

Das Zweitrundenmatch bei den US Open von Spitzenspielerin Angelique Kerber gegen die Ukrainerin Angelina Kalinina ist am Mittwochabend (Ortszeit) abgesagt worden. (US Open seit Montag täglich im LIVETICKER)

Grund dafür waren starke Regenfälle und Winde, die aus den Ausläufern des Hurrikan Ida resultierten. Zeitweise gab es auch eine Tornado-Warnung für New York, zu diesem Zeitpunkt waren tausende Zuschauer auf der Anlage.

Kerber harrte nach SID-Informationen nach Mitternacht mitsamt ihres Teams wie weitere Spieler und Spielerinnen noch immer in der Players Lounge aus, der Transport zurück zu den Hotels nach Manhattan war stundenlang ausgesetzt.

Der Spielplan des Grand-Slam-Turniers wurde durcheinandergewirbelt, das Match von Kerber für den Donnerstag (nicht vor 20 Uhr MESZ) neu angesetzt. Der Regen war in das überdachte Louis-Armstrong-Stadium eingetreten, das seitlich offen ist und auf dem deutsche Nummer eins spielen sollte.

Stühle wurden verweht

Im Umlauf des Arthur-Ashe-Stadiums wurden zeitweise Stühle und anderes Mobiliar umgeweht. Auf dem Center Court der Anlage konnte aber weitergespielt werden.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Argentinier Diego Schwartzman und der Südafrikaner Kevin Anderson, die ihr Match im Louis-Armstrong-Stadium begonnen hatten, mussten ins Arthur-Ashe-Stadium umziehen.




Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.