Kenneth Branagh verewigt sich in Hollywood

Kenneth Branagh vor dem TCL Chinese Theater

Kenneth Branagh hat nun auch seinen Platz in Hollywood zementiert: Am Donnerstag hinterließ der 56-jährige britische Schauspieler seine Hand- und Fußabdrücke auf dem Hollywood-Boulevard vor dem legendären TCL Chinese Theater. Die Zeremonie habe ihn sehr berührt, sagte er der Nachrichtenagentur AFP. Als er als Kind einmal "all diese Fußabdrücke" gezählt habe, habe er sich niemals träumen lassen, eines Tages dazuzugehören.

Branagh gilt als einer der talentiertesten britischen Schauspieler seiner Generation. Schon zu Beginn seiner 35-jährigen Karriere wurde er als Nachfolger des berühmten Shakespeare-Darstellers Laurence Olivier gehandelt. International bekannt wurde er für die Verfilmung von Shakespeare-Dramen wie "Viel Lärm um nichts", "Henry V." und "Hamlet", bei denen er die Regie führte und die Hauptrollen spielte. Seine hochkarätig besetzte Neuverfilmung des Agatha-Christie-Krimis "Mord im Orient-Express" kommt im November ins Kino.

Branagh wurde bereits fünf Mal in verschiedenen Kategorien für den Oscar und ebenso oft für die Golden Globes nominiert. Bisher allerdings ging es stets leer aus.