Kenneth Branagh spielt in neuer Mini-Serie Boris Johnson

·Lesedauer: 1 Min.
Boris Johnson

Der Umgang des britischen Premierministers Boris Johnson mit der Corona-Pandemie kommt als Mini-Serie auf die Bildschirme. Wie der britische Sender Sky am Wochenende ankündigte, wird der bekannte Shakespeare-Darsteller Kenneth Branagh die Rolle des Premiers in dem Werk "This Sceptred Isle" ("Dies gekrönte Eiland") übernehmen. Regisseur ist der ebenfalls renommierte Filmemacher Michael Winterbottom.

Der 60-jährige Nordire Branagh gilt als einer der besten Schauspieler seiner Generation im Vereinigten Königreich. Auch als Regisseur und Produzent macht er immer wieder von sich reden. Zu sehen sein soll die neue Serie im Herbst 2022 bei Sky Atlantic und Now TV.

Die fünfteilige Serie beginnt mit dem Amtsantritt Johnsons und erzählt von seinem umstrittenen Umgang mit der Pandemie. Johnson, der selbst an Covid-19 erkrankte und im Krankenhaus auf der Intensivstation behandelt werden musste, wird vorgeworfen, erst verspätet und zu lasch auf die Pandemie reagiert zu haben. Mittlerweile ist Großbritannien das am schwersten betroffene Land Europas mit mehr als 97.000 Corona-Toten.

lan/yb