Kendall Jenner: Viele Erzählungen über ihre berühmte Familie stimmen nicht

Kendall Jenner credit:Bang Showbiz
Kendall Jenner credit:Bang Showbiz

Kendall Jenner findet, dass „so viele falsche Erzählungen“ rund um ihre berühmte Familie kursieren würden.

Das 26-jährige Model wurde durch die Reality-TV-Serie 'Keeping Up with the Kardashians' weltweit berühmt, aber glaubt, dass die Öffentlichkeit immer noch einen falschen Eindruck über ihre Familie habe.

Die Prominente erzählte im 'On Purpose'-Podcast gegenüber Moderator Jay Shetty: „Es gibt so viele falsche Erzählungen [über uns]. So viele Leute denken, sie wüssten alles über einen, obwohl sie nicht einmal die Hälfte davon kennen. Das kann sich wirklich unfair anfühlen, weil ich so nicht bin. Das kann mich manchmal wirklich nerven und das ist echt anstrengend. Aber dann sehe ich mich selbst im Spiegel an und denke mir: 'Ich weiß, wer ich bin, warum also sollte irgendetwas anderes dabei etwas bedeuten?' Alles andere ist einfach nur Lärm." Die Schönheit enthüllte auch, dass sie sich in ihren frühen Zwanzigern „extrem überarbeitet“ gefühlt habe. „Die Dinge, die ich erreichte, meinen Job, als ich jünger war, entschied ich, dass ich Model werden wollte. Ich habe nicht damit aufgehört, bis ich 24 war, dann dachte ich mir: 'Okay, ich denke, ich muss alles auf ein Level herunterfahren.' Es gab eine Phase von fünf Jahren, in der ich extrem überarbeitet war, das war nicht meine glücklichste, und ich hatte das Gefühl, zu allem ja zu sagen." Kendall beschloss daraufhin, ihr Wohlbefinden zu ihrer obersten Priorität zu machen und gibt zu, dass ihr neuer Ansatz ihr Leben komplett verändert habe.