Keltischer Liebeslöffel: Vorzeitiges Hochzeitsgeschenk für Meghan Markle und Prinz Harry

Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle bekommen in Cardiff ein Geschenk überreicht. (Bild: ddp Images)

Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle wurden bei ihrem Besuch in Cardiff von den Zuschauern voller Freude in Empfang genommen. Dort bekam das Paar sogar schon ein vorzeitiges Hochzeitsgeschenk überreicht.

So eine süße Geste! Der Prinz und seine schöne Verlobte staunten nicht schlecht, als zwei Kinder, die auch Harry und Megan heißen, dem Paar einen Holzlöffel überreichten.

Doch dabei handelt es sich nicht um irgendeinen Holzlöffel, sondern um ein typisches Geschenk aus Wales, das handgefertigt wird. Die Tradition besagt, dass ein Mann, der eine Frau bewundert, seinen Schwiegereltern damit verdeutlicht, dass er handwerkliches Geschick besitzt und ein tüchtiger Mann ist. Die Verzierung auf dem Löffel ist ein keltischer Knoten, der unendliche Liebe symbolisieren soll.

Meghan Markle wurde in Cardiff herzlich empfangen. (Bild: ddp Images)

Mit dem Besuch des britischen Prinzen und seiner Verlobten in der walisischen Hauptstadt Cardiff wollte der Prinz seiner Partnerin „die reichhaltige Kultur und das Erbe von Wales“ zeigen, wie der Palast auf Twitter verkündete.

Für das Paar ist es bereits der dritte Termin in der Öffentlichkeit. Den ersten Auftritt hatte Meghan Markle an der Seite ihres royalen Partners im Dezember 2017 in Nottingham. Anfang Januar besuchte das Paar dann einen Radiosender im Londoner Stadtteil Brixton. Viel Zeit für öffentliche Termine bleibt jedoch nicht mehr – schließlich muss eine Hochzeit geplant werden. Schon am 19. Mai wird sich das Paar das Jawort geben.