Werbung

Kellerkinder unter sich

Kellerkinder unter sich
Kellerkinder unter sich

Der VfL trifft am Samstag mit Schalke auf einen Gegner, der in jüngster Vergangenheit auf der Erfolgsspur unterwegs war. Am letzten Spieltag nahm Bochum gegen den SV Werder Bremen die 15. Niederlage in dieser Spielzeit hin. Zuletzt kam der FC Schalke 04 zu einem 2:1-Erfolg über den VfB Stuttgart. Im Hinspiel strich S04 die volle Punktzahl ein und feierte einen 3:1-Erfolg über den VfL Bochum 1848. Ein Fingerzeig für das Rückspiel?

Der VfL stellt die anfälligste Defensive der Bundesliga und hat bereits 54 Gegentreffer kassiert. Im Angriff weist die Elf von Thomas Letsch deutliche Schwächen auf, was die nur 24 geschossenen Treffer eindeutig belegen.

Auf des Gegners Platz hat Schalke noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst vier Zählern unterstreicht. 16:42 – das Torverhältnis der Mannschaft von Trainer Thomas Reis spricht eine mehr als deutliche Sprache. Bislang fuhr der Gast drei Siege, sieben Remis sowie zwölf Niederlagen ein.

Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich drei Zähler aus. Bochum wie auch der FC Schalke 04 haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Auf dem Papier ist ein Favorit nicht auszumachen. Welches Team holt sich auf dem Platz am Ende den Sieg?