Kejeta ist Sportlerin des Monats

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Langstreckenläuferin Melat Kejeta ist für ihren sensationellen Erfolg bei der Halbmarathon-Weltmeisterschaft im polnischen Gydnia von den Sporthilfe-geförderten Athleten zur Sportlerin des Monats Oktober gewählt worden.

Die 28-Jährige aus Kassel gewann über die knapp 21,1 Kilometer nicht nur überraschend die Silbermedaille, sondern stellte zudem mit der Zeit von 1:05:18 Stunden einen neuen deutschen Rekord auf.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Kejeta sticht French-Open-Helden aus

Mit 42 Prozent der Stimmen verwies die Leichtathletin den Deutschland-Achter und das Tennis-Doppel Duo Krawietz/Mies auf die Plätze zwei und drei.

Ergebnis: 1. Melat Kejeta: 42,0% 2. Deutschland-Achter: 30,2% 3. Kevin Krawietz & Andreas Mies: 27,8%

Der Achter um Steuermann Martin Sauer hatte bei der EM im polnischen Posen seine Siegesserie fortgeführt und zum achten Mal in Folge den EM-Titel verteidigt.

Das Tennis-Doppel Kevin Krawietz und Andreas Mies hatte bei den French Open seinen Titelgewinn aus dem Vorjahr wiederholt und dabei im gesamten Turnierverlauf nur einen Satz abgegeben.

Gewählt werden die Sportler des Monats regelmäßig von den rund 4.000 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1. Präsentiert wird die Wahl zum Sportler des Monats vom Nationalen Förderer Allianz.