Werbung

Keira Knightley über ihre 'Fluch der Karibik'-Rolle

Keira Knightley credit:Bang Showbiz
Keira Knightley credit:Bang Showbiz

Keira Knightley verkündete, dass sie als Teenager Probleme damit hatte, in die Rolle von "jedermanns Lustobjekt" zu schlüpfen.

Die 37-jährige 'Fluch der Karibik'-Darstellerin ergatterte mit 17 Jahren nach ihrer bahnbrechenden Rolle als Fußballerin in 'Kick It Like Beckham' den Part der aristokratischen, zu einer Piratin gewordenen Elizabeth Swann an der Seite von Johnny Depp und Orlando Bloom.

Und jetzt erzählte Keira, dass die Rolle ihr damals das Gefühl gegeben habe, "sehr festgefahren" zu sein. In einem Gespräch für die April-Ausgabe des 'Harper’s Bazaar'-Magazins über die Rolle verriet der Star: "Sie war jedermanns Lustobjekt. Nicht, dass sie nicht viel Kampf in sich gehabt hätte. Aber es war interessant, von einem wirklich wilden Charakter dazu zu kommen, dann als das Gegenteil projiziert zu werden. Ich fühlte mich sehr eingeschränkt. Ich fühlte mich sehr festgefahren. In den Rollen danach ging es also darum, daraus ausbrechen zu können." Keira fügte über den frühen Beginn ihrer Karriere als Schauspielerin hinzu: "Ich hatte einen ziemlichen Einstieg ins Erwachsenenleben, eine extreme Landung, weil ich schon in meinen sehr jungen Jahren den Ruhm erlebte. Es gibt einen lustigen Ort, an dem Frauen öffentlich sein sollen, und ich habe mich damit noch nie wohl gefühlt. Das war ein großer Schock… Ich wurde danach beurteilt, was ich projizierte." Keira, die die Töchter Edie (7) und Delilah (4) mit ihrem Ehemann James Righton großzieht, fügte hinzu, dass sie von 2003 bis 2008 "eine sehr knifflige fünfjährige Phase" ihrer Karriere erlebte, obwohl sie in Kinohits wie 'Tatsächlich… Liebe', 'Stolz und Vorurteil' und 'Abbitte', mitspielte.