"Keine Zeit zu sterben": Neuer Bond knackt die 5-Millionen-Marke

·Lesedauer: 1 Min.
Daniel Craig in "Keine Zeit zu sterben". (Bild: © 2021 DANJAQ, LLC AND MGM.  ALL RIGHTS RESERVED.)
Daniel Craig in "Keine Zeit zu sterben". (Bild: © 2021 DANJAQ, LLC AND MGM. ALL RIGHTS RESERVED.)

Der neue Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" hat in Deutschland in weniger als fünf Wochen die 5-Millionen-Besuchermarke geknackt, teilt Universal in einer Pressemitteilung mit. Der Film ist der letzte, in dem Daniel Craig (53) die Rolle des Geheimagenten übernimmt.

Craig spielte bereits 3,1 Milliarden Dollar ein

In "Keine Zeit zu sterben" wird Bond aus seinem Ruhestand in Jamaika geholt, um einen entführten Wissenschaftler zu finden. An der Seite von Craig spielen unter anderem Oscarpreisträger Rami Malek (40), Naomie Harris (45), Ben Whishaw (41) und Léa Seydoux (36). Hinter der Kamera steht "True Detective"-Regisseur Cary Fukunaga (44).

Bisher waren "Skyfall" und "Spectre" die umsatzstärkten Filme der gesamten Bond-Reihe. Daniel Craig soll als 007 bislang 3,1 Milliarden Dollar eingespielt haben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.