Keine Punkte für Schumacher - Günther patzt

Mick Schumacher geht in den Rennen zwei und drei leer aus

Mick Schumacher hat die Punkte-Ränge beim Renn-Wochenende in der Formel-3-Europameisterschaft auf dem Nürburgring im abschließenden dritten Rennen erneut verpasst.  

Der 18 Jahre alte Rookie wurde zum Auftakt am Samstag Achter. Beim zweiten Rennen reichte es nur zu Platz 15, zum Abschluss landete er auf Rang 12. Der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher ist in der Gesamtwertung mit 83 Punkten Elfter.

Sein Prema-Teamkollege Maximilian Günther hat immerhin noch Außenseiterchancen auf den Titel. 

Norris distanziert Günther

Der 20-Jährige verpasste zunächst mit den Plätzen 13 und 12 die Punkte, wurde auch im abschließenden Rennen nur Siebter und fiel damit weit hinter seinen Rivalen Lando Norris (17/Carlin) zurück.

Das britische Ausnahmetalent feierte in der Eifel zwei Siege und einen zweiten Platz und führt in der Gesamtwertung nun schon mit 73 Zählern Vorsprung auf Günther (381:308).

Nach großen Problemen in den verregneten Qualifying-Sessions waren vor allem die Rennen zwei und drei für Günther schon vor dem Start beinahe verloren: Am Sonntag startete er jeweils aus dem hinteren Feld und konnte nur noch Schadensbegrenzung betreiben. 

Norris dominiert Formel 3 schon

Der letzte Sieg für Günther, der seine dritte Saison in der Formel 3 absolviert und die Formel 1 anpeilt, liegt nun bereits zehn Wochen zurück. Schon bei sieben Rennen in Serie punktete er schlechter als Lando Norris.

Der britische Rookie ist Vertragspilot des Formel-1-Traditionsrennstalls McLaren und beeindruckte zuletzt sogar im Rahmen der offiziellen Tests auf dem Hungaroring in einem aktuellen Boliden der Königsklasse.

In den kommenden Wochen macht die Formel 3 in Spielberg/Österreich (23./24. September) und zum Finale auf dem Hockenheimring (14./15. Oktober) Station. Günther ist in den verbleibenden sechs Rennen auf mehrere Ausfälle oder große Fehler von Norris angewiesen.