Keine Pläne für September bei Gazprom & Nord Stream 2

·Lesedauer: 2 Min.

Gazprom (WKN: 903276) und Nord Stream 2 könnten vor einem wichtigen Meilenstein stehen. Ja, sogar noch in diesem Monat! Seit einigen Tagen wissen wir schließlich, dass das Management hinter der EU-Pipeline mit einer baulichen Fertigstellung noch in diesem Monat rechnet.

Damit könnte ein langes und länger als ursprünglich angedachtes Kapitel zu Ende gehen. Der Weg für erste Erdgaslieferungen durch den Doppelstrang wäre damit deutlich näher. Möglicherweise ist das wiederum ein Kapitel, das noch in diesem Börsenjahr 2021 angegangen werden könnte.

Mit Blick auf aktuelle Schlagzeilen rund um Nord Stream 2 erkennen wir außerdem: Pläne für den September gibt es nicht. Zumindest, wenn wir die bauliche Fertigstellung in den Fokus rücken.

Nord Stream 2: Keinen Antrag für September

Die Genehmigungslage rund um Nord Stream 2 ist immer ein bisschen verzwickt gewesen. Allerdings hat sich eine Behörde für die deutschen Hoheitsgewässer als wichtiger Akteur erwiesen. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie.

Wie jetzt berichtet wird, hat sich die besagte Behörde zur Fertigstellung von Nord Stream 2 ebenfalls geäußert. Demnach gibt es keinen Antrag in Bezug auf den Weiterbau der Pipeline, der eine bauliche Fertigstellung im September ermöglichen könnte. Warum das wichtig ist, fragst du dich?

Ganz einfach: Die bisherige Genehmigungslage für den Bau von Nord Stream 2 endet per Ende August. Für den Monat September müsste entsprechend eine Verlängerung beantragt werden. Allerdings hat das Unternehmen hinter dem EU-Projekt augenscheinlich bis jetzt darauf verzichtet, einen solchen zu stellen.

Wenn wir das weiterdenken, erkennen wir: Das Management hinter Nord Stream 2 plant offenbar nicht damit, den Bau noch in den September fortsetzen zu müssen. Eine weitere wichtige Wasserstandsmeldung, die zeigt: Damit könnte der Bau bald vor dem Abschluss stehen.

Kapitel nähert sich dem Ende

Es mag zugegebenermaßen ein kleiner Schritt sein. Oder womöglich sogar ein Nichtschritt. Allerdings erkennen wir auch mit Blick auf diese Schlagzeile, dass das Management hinter Nord Stream 2 mit einer baulichen Fertigstellung im August rechnet. Zum Zeitpunkt, während ich diese Zeilen schreibe, hieße das: In einer Woche dürfte das Kapitel des Baus abgeschlossen sein.

In Zukunft dürfte es bei Nord Stream 2 dann natürlich um die Inbetriebnahme gehen. Allerdings ist das womöglich nicht mehr so die Riesensache. Immerhin sollen im Jahr 2021 noch ein Milliardenvolumen durch den Doppelstrang fließen.

Insgesamt ist der Newsflow bei diesem Thema daher sehr positiv. Foolishe Investoren können in den nächsten Tagen voraussichtlich mit der Fertigstellung rechnen. Mal sehen, wann diese Baustelle endlich der Geschichte angehört. Quasi im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Artikel Keine Pläne für September bei Gazprom & Nord Stream 2 ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.