Keine neuen Updates: Auf diesen Smartphones funktioniert WhatsApp bald nicht mehr

Welches Smartphone nutzen Sie? (Bild: Getty Images)

Traurige Nachrichten für alle Fans von WhatsApp, die ein älteres Smartphone-Modell nutzen. Denn der beliebte Messenger-Service stellt seinen Dienst auf manchen Geräten ab sofort ein. Diese Modelle sind betroffen.

WhatsApp kennt jeder, nutzt jeder. Von wegen! Einige Nutzer müssen sich nun darauf einstellen, dass sie zukünftig nicht mehr mit Sicherheits-Updates und neuen Funktionen ausgestattet werden. Wer die Möglichkeit hat, auf neueres Systeme umzusteigen, sollten das schleunigst tun. Denn auch wenn die App weiterhin funktioniert, könnte sie durch die fehlenden Updates mit der Zeit unbrauchbar werden.

Lesen Sie auch: Dieser Messenger-Dienst hat noch mehr User als WhatsApp

Besitzer von Smartphones mit Blackberry-Betriebssystemen, Symbian S60 oder Windows Phone 8 sollten nach Möglichkeit auf einen anderen Messenger als WhatsApp zurückgreifen oder sich am besten gleich ein neues Handy zulegen.

Diese Betriebssysteme unterstützt WhatsApp nicht mehr:

BlackBerry, inklusive BlackBerry 10
Nokia S40
Nokia Symbian S60
Android 2.1 und Android 2.2
Windows Phone 7.1
Windows Phone 8.0
iPhone 3GS / iOS 6

Lesen Sie auch: Kennen Sie schon diese Funktion von WhatsApp?

Der Messenger-Dienst begründet die Entscheidung für das Aus mit mangelnden technischen Entwicklungsmöglichkeiten der teils sehr veralteten Betriebssysteme. “Im Ausblick auf die kommenden 7 Jahre möchten wir unsere Bemühungen auf die mobilen Plattformen, die von der überwiegenden Mehrheit verwendet werden, fokussieren“, heißt es in einem Blogpost von WhatsApp.

Übrigens: Nach dem 31. Dezember 2018 wird WhatsApp das Nokia S40 ebenfalls nicht mehr unterstützen. Ab dem 1. Februar 2020 folgen auch Android 2.3.7 und ältere Systeme. Auf allen anderen Geräten bleibt WhatsApp wie gewohnt verfügbar.

Im Video: So finden Sie heraus, ob Apple Ihre Smartphone-Leistung reduziert