Werbung

"Keine Heilung": Duran-Duran-Gitarrist Andy Taylor an Krebs erkrankt

Schocknachricht für alle Duran-Duran-Fans: Der Gitarrist Andy Taylor ist an Krebs erkrankt und konnte deshalb an einer besonderen Ehrung der Band nicht teilnehmen. Sein Zustand sei nicht "unmittelbar lebensbedrohlich", dennoch "gibt es keine Heilung".

Andy Taylor, Gitarrist der Band Duran Duran, ist an Krebs erkrankt:
Andy Taylor, Gitarrist der Band Duran Duran, ist an Krebs erkrankt: "Vor etwas mehr als vier Jahren wurde bei mir metastasierender Prostatakrebs im vierten Stadium diagnostiziert." (Bild: 2004 Getty Images/Jo Hale)

Eigentlich hatte Duran Duran allen Grund zu Freude: Vergangenes Wochenende wurde die Band in die berühmte "Rock and Roll Hall of Fame" aufgenommen und darf sich nun neben musikalischen Größen wie Michael Jackson und Diana Ross einreihen. Anlässlich dieser Ehrung kamen die Bandmitglieder im Microsoft Theater in Los Angeles zusammen - doch Gitarrist Andy Taylor fehlte.

In einem Brief, den Taylor der Gruppe mitgab - und den sie auf der Bühne vorlasen - heißt es: "Vor etwas mehr als vier Jahren wurde bei mir metastasierender Prostatakrebs im vierten Stadium diagnostiziert." Somit machte er seine Krankheit zum ersten Mal öffentlich. Zwar sei sein Zustand nicht "unmittelbar lebensbedrohlich", aber es gibt "keine Heilung". Eigentlich sei es dem 61-Jährigen "nach einer sehr komplexen lebensverlängernden Behandlung ganz gut" gegangen. Doch vor einigen Wochen erlitt er einen gesundheitlichen Rückschlag.

"Trotz der außergewöhnlichen Bemühungen meines Teams musste ich mir eingestehen, dass ich sowohl körperlich als auch geistig an meine Grenzen gestoßen wäre", schrieb er in dem Brief. Er sei enttäuscht über seine Abwesenheit, müsse aber an seine Gesundheit denken. "Es soll kein Zweifel daran bestehen, dass ich von der ganzen Sache komplett begeistert war und mir sogar eine neue Gitarre mit dem nötigen Bums gekauft habe!"