"Keine faire Anhörung": Elliott-Sperre auf Eis gelegt

Ezekiel Elliott ist wieder gesperrt

Die Sperre für Ezekiel Elliott von den Dallas Cowboys wegen des Vorwurfs häuslicher Gewalt ist vorerst ausgesetzt.

Der Running Back, der von der NFL zuletzt mit einer Sechs-Spiele-Suspendierung belegt worden war, erhielt die von ihm eingereichte einstweilige Verfügung und darf damit vorerst spielen.

Die Sperre wird solange auf Eis gelegt, bis das Amtsgericht in Texas den generellen Einspruch von Elliott gegen die Suspendierung überprüft hat.

Elliott bestreitet häusliche Gewalt

Elliott (22) wird vorgeworfen, seine Freundin Tiffany Thompson im Juni 2016 über mehrere Tage hinweg gewaltvoll attackiert zu haben. Der Runnning Back dementiert diese Behauptungen.

Die NFL entschied sich nach 13-monatigen eigenen Ermittlungen für die Sperre, obwohl wegen der Vorfälle keine zivilrechtliche Klage erhoben wurde.

Schiedsgutachter Harold Henderson hatte Mitte der Woche noch den Einspruch des Running Backs gegen die Sperre abgewiesen, ihm aber einen Einsatz am ersten Spieltag gewährt, da die Entscheidung erst kurz vor dem Saisonstart fiel.

Laut Gericht keine "faire" Anhörung

Richter Amos Mazzant war in seinem Statement nun aber der Ansicht, dass Elliott durch den Schiedsgutacher, der von NFL-Commissioner Roger Goodell ausgesucht worden war, keinen fairen Prozess erhalten habe.

"Es ging um die Frage, ob Elliott eine grundsätzlich faire Anhörung bekommen hatte. Die Antwort ist Nein", schrieb Mazzant in seinem Statement. "Das Gericht ist der Ansicht, dass Elliott keine faire Anhörung erfahren hatte, indem der Schiedsgutachter sich weigerte, Thompson (vermeintliches Opfer, Anm. d. Red.) oder Goodell selbst aussagen zu lassen."

Somit kann der 22-Jährige solange für die Cowboys auflaufen, bis eine Entscheidung getroffen ist - was laut Experten Monate dauern könnte. Somit ist es sogar möglich, dass Elliott die komplette Saison absolviert.

NFL widerspricht

Die Liga teilte in einem Statement dagegen mit, dass sie mit der Begründung des Gerichts nicht einverstanden ist: "Wir sind fest davon überzeugt, dass die Untersuchung und die Beweise die Entscheidung des Commissioners stützen und der Prozess sorgfältig und fair abgelaufen ist."

Die Cowboys selbst haben die Entscheidung des Gerichts bislang nicht kommentiert. Elliott aber veröffentlichte ein Video auf Instagram mit der Überschrift: "Mamma hat mir gesagt, wenn du fällst, bleibe niemals liegen."