Keine Dunkle Materie: Forscher entdecken einzigartige Galaxie im Universum

Die Zwerggalaxie NGC 1052-DF2 bereitet Weltraumexperten Kopfzerbrechen. (Bild: Reuters)

Sie ist ein Rätsel der Wissenschaft und wirft mehr Fragen auf, als sie Antworten gibt: Die Dunkle Materie. 80 Prozent der Masse im Universum soll sie ausmachen. Nun haben Forscher eine Galaxie ohne Dunkle Materie entdeckt.

Die Astrophysiker sind mit ihrem Latein am Ende. Denn eine aktuelle Entdeckung stellt all ihre bisherigen Annahmen auf den Kopf. Im Fachblatt “Nature” berichtet ein Forscherteam um den Astronomen Pieter van Dokkum von der Yale University in New Haven (US-Bundesstaat Connecticut) von einem Sensationsfund.

Bei einer untersuchten Galaxie mit dem Namen NGC 1052-DF2 soll es sich um die erste beobachtete Galaxie handeln, die ohne Dunkle Materie auskommt. Sie ist 65 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt und zählt zur Kategorie der ultradiffusen Galaxien. Entdeckt wurde die Sternenansammlung mit dem Spezialteleskop Dragonfly von der University of Toronto. Mit einem weiteren Teleskop des Keck-Observatoriums auf Hawaii wurden dann konkrete Messungen vorgenommen.

Eine Entdeckung, die womöglich alle Theoriekonstrukte auf den Kopf stellt

Das Erstaunliche an der neu entdeckten Galaxie: Deren Kugelsternhaufen bewegen sich dem Anschein nach alleine durch die Schwerkraft der sichtbaren Materie. Interessant ist das deshalb, weil man in der Astrophysik bisher davon ausging, dass Galaxien “ihr Leben als Klumpen aus Dunkler Materie beginnen”, so Studienleiter van Dokkum. Doch NGC 1052-DF2 besitze entweder gar keine Dunkle Materie oder lediglich ein Vierhundertstel der Gesamtmasse der Galaxie – ein absolutes Novum!

Dazu muss man wissen, dass Dunkle Materie empirisch noch nie beobachtet wurde. Sie stellt lediglich ein Postulat dar, das Astronomen in ihre Berechnungen einfließen lassen, um die Stabilität im sichtbaren Kosmos zu erklären. Sprich: Man weiß nicht, ob Dunkle Materie wirklich existiert oder ob sie nur als Lückenbüßer für physikalisch unerklärliche Phänomene dient.

Die jetzige Entdeckung ist insofern revolutionär, weil sich ein Galaxienmodell erstmals ohne die Berücksichtigung von Dunkler Materie erklären lässt. “Das stellt alle gängigen Theorien auf den Prüfstand”, sagt van Dokkum. Den Grund dafür, warum die jetzt untersuchte Zwerggalaxie ohne Dunkle Materie auskommt, haben die Forscher allerdings noch nicht ausfindig machen können.

Diese Meldung könnte Sie ebenfalls interessieren: