Keine Contender: Premier League wieder im alten Modus

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Die Unibet Premier League Darts wird ab der kommenden Ausgabe wieder in der ursprünglichen Form gespielt. Das gab die PDC am Tag der WM-Halbfinals bekannt. (Die Darts-WM 2021 LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

In den vergangenen beiden Jahren durften zu ausgewählten Events auch sogenannte Contender mitspielen. Auch Max Hopp hatte dadurch 2019 einmal die Möglichkeit, bei der Austragung in Berlin dabei zu sein - und verkaufte sich bei der 3:7-Niederlage gegen Raymond von Barneveld teuer.

Auch Fallon Sharrock, die bei der WM 2020 die Herzen der Darts-Fans eroberte, durfte daraufhin einmalig in der Premier League mitspielen und holte ein überraschendes Remis gegen Glen Durrant. Der einzige Contender, der ein Spiel gewinnen konnte, war Luke Humphries gegen Gary Anderson.

Altes Format der Premier League

Nun aber kehrt die PDC wieder zu dem alten Format mit zehn ständigen Teilnehmern zurück. Nach der Judgement Night - dem neunten Spieltag - scheiden die beiden letztplatzierten Teilnehmer aus. Anschließend werden sechs weitere Spieltage ausgetragen, das Halbfinale und das Finale ausgetragen.

SPORT1 Akademie - Werde mit Raymond van Barneveld zum Darts-Star | ANZEIGE

Geplant ist derzeit, die Premier League zwischen Februar und Mai auszutragen. Es könnte aber auch sein, dass sie wegen der Beschränkungen in Folge der Corona-Pandemie verschoben wird.

"Wir wollen uns im Moment noch alle Optionen offen halten. Wenn sich die Dinge ändern, dann wollen wir uns nicht zu etwas verpflichten, was wir nicht garantieren können", hieß es in der PDC-Mitteilung.

Üblicherweise werden die zehn Teilnehmer an der Premier League am Finaltag der Darts WM bekanntgegeben.