"Ich hatte keine Chance": Price kassiert Klatsche

·Lesedauer: 1 Min.
"Ich hatte keine Chance": Price kassiert Klatsche
"Ich hatte keine Chance": Price kassiert Klatsche

Klatsche für Gerwyn Price!

Die Nummer eins der Welt hat im Finale des World Grand Prix eine deutliche 1:5-Niederlage gegen Jonny Clayton kassiert und damit seinen Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen können. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

„Er war phänomenal, ich hatte keine Chance“, sagte Price nach dem Match bei Sky Sports über seinen walisischen Landsmann. „Er hat die großen Momente im Spiel gewonnen. Er war zu stark heute.“

Für Clayton hingegen war es der erste Triumph beim K.o.-Turnier, das seit 1998 ausgetragen wird, in diesem Jahr erstmals im englischen Leicester.

Clayton hatte die Weichen bereits früh auf Sieg gestellt, als er 2:0 nach Legs in Führung ging. Price kam noch mal auf 1:2 heran, doch in der Folge entwickelte Clayton einen Lauf, der bis zum fünften gewonnenen Leg halten sollte.

„Es ist fantastisch, das Publikum hat uns heute wirklich spielen lassen“, erklärte der Waliser anschließend. „Er (Gerwyn Price; Anm. d. Red.) hat mich so häufig besiegt, heute konnte ich zurückschlagen.“

2020 hatte Price den Niederländer Dirk van Duivenbode im Finale mit 5:2 bezwungen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.