Jetzt keine Aktien kaufen: Was ist deine Alternative?

Verkaufen oder Kaufen?
Verkaufen oder Kaufen?

Jetzt Aktien zu kaufen ist langfristig orientiert vermutlich clever, aber alles andere als einfach. Selbst mutige Investoren spüren ein mulmiges Gefühl, wenn wir durch steigende Zinsen und andere Schwierigkeiten nicht wissen, was die Zukunft bringt. Es könnte schließlich weiter bergab gehen.

Gleichzeitig sind die Renditen jedoch attraktiv und hoch. So manches Mal erkennen wir das anhand sehr banaler Dinge wie steigender Dividendenrenditen. Das mag für langfristig orientierte Investoren jedoch ein guter Anhaltspunkt sein, wohin die Reise gehen kann.

Aber trotzdem fällt es manchmal nicht leicht, jetzt Aktien zu kaufen. Eine Frage kann helfen: Was ist deine Alternative? Ich sehe zwei Dinge, die man sich durch den Kopf gehen lassen sollte und die zeigen, dass es eigentlich kein anderes Konzept gibt.

Jetzt keine Aktien kaufen: Du lässt dein Geld entwerten

Wer jetzt als Sparer keine Aktien oder andere Assets mit Rendite aufgrund der Unsicherheit kaufen möchte, der besitzt ein anderes Problem: die Inflation. Mit jedem Jahr, das man wartet, erhält man quasi eine Sicherheit: Nämlich die, dass das Geld konsequent weniger wert ist.

Inflation ist derzeit besonders tückisch. Es sind eben nicht mehr diese durchschnittlichen 2 % p. a., die unser Vermögen an Wert verliert. Nein, sondern derzeit tendiert die Marke gegen die 8 %. Das bedeutet, dass wir den Kaufkraftverlust gegenwärtig sehr stark merken. Bereits an der Kasse vom Supermarkt erkennen wir, wie viel teurer unsere Einkäufe werden. Aber es verdeutlicht auch: Hätten wir nicht gespart, sondern früher konsumiert, so hätten wir mehr für unser Geld erhalten.

Das ist, sehr einfach ausgedrückt, die Inflation. Wer jetzt keine Aktien kaufen möchte, der setzt sein Geld und die Kaufkraft dahinter diesem Mechanismus aus. Natürlich sind Aktien volatil. Aber mit einer langfristigen Rendite kann man eben einen Ausgleich kreieren. Das ist es, worum es eigentlich geht.

Zweite Alternative: Später investieren

Die zweite Alternative, die man besitzt, ist das spätere Kaufen. Na klar: Wir alle wollen Aktien kaufen, wenn sie maximal günstig sind. Und sie im Idealfall auf dem höchsten Punkt abstoßen. Die Realität ist jedoch, dass wir einen gangbaren Kompromiss finden müssen, da perfektes Timing wirklich nur in der Theorie und in der Retrospektive möglich ist.

Jetzt keine Aktien zu kaufen hieße daher womöglich, dass man zu einem späteren Zeitpunkt kaufen muss. Das kann positiv sein. Aber es könnte auch dazu führen, dass man diese jetzt günstige Chance verpasst. Häufig neigen Anleger, die lieber ein bisschen warten, dazu, zu lange zu warten. Das bedeutet, dass sie ab irgendeinem Zeitpunkt den Kursen hinterherschauen und sich denken: Nächstes Mal bin ich schlauer.

Tu dir selbst einen Gefallen und sei jetzt schlauer. Nutze günstige Bewertungen bei Chancen, deren Renditepotenzial dir heute bereits zusagt. Jetzt Aktien zu kaufen muss nicht heißen, dass man das perfekte Timing besitzt. Nein, sondern bloß, dass man auf Chancen setzt, die zu den gegebenen Konditionen attraktive Renditen bieten.

Der Artikel Jetzt keine Aktien kaufen: Was ist deine Alternative? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.