Kein Witz: Läuft ein Schaf durchs Hotel

Johannes Giesler
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

In einer walisischen Kleinstadt hat sich ein Schaf durch die elektrische Tür eines Hotels gemogelt und einen Spaziergang durch die Flure gemacht. Erst am Aufzug war Schluss, denn der wollte einfach nicht kommen.

Wenn der Aufzug einfach nicht kommt: Ein Schaf steht in einem walisischen Hotel und wartet. Foto: Screenshot / Facebook / Premier Inn
Wenn der Aufzug einfach nicht kommt: Ein Schaf steht in einem walisischen Hotel und wartet. Foto: Screenshot / Facebook / Premier Inn

In manchen Hotels ist der Service herausragend: Etwa im „Premier Inn“ in Holyhead, einer walisischen Kleinstadt nahe Liverpool, da gibt es nicht nur „Kingsize-Boxspringbetten mit kuscheligen Decken und einer Auswahl an Kopfkissen“, um tief und entspannt zu ruhen. Nein, das Hotel bietet anscheinend auch eine ganz besondere Einschlafhilfe: Denn hier gibt es echte Schafe, die Gäste beim Einschlafen zählen können.

„Oh my god!“

Zumindest ein Schaf wurde diese Woche gesichtet, beim Versuch, den Aufzug zu betreten. Ein Video davon haben Mitarbeiter*innen des Hotels auf Facebook und Twitter geteilt. Zuerst darüber berichtet hat die britische Regionalzeitung Express & Star. Laut Artikel wurde das Schaf, das zuvor von einer nahen Wiese entflohen war, Sidney getauft.

Während Menschen in Quarantäne sind: Ziegen übernehmen Kleinstadt in Wales

Sidney ist demnach einfach durch die elektrischen Türen des Hotels spaziert und hat erst vor dem Aufzug gestoppt. Das zeigt das wenige Sekunden kurze Video eines Hotel-Mitarbeiters, der beim Anblick des Schafs nur überrascht ruft: „Oh my god!“

Im Gespräch mit Express & Star erzählt die Hotel-Managerin Linda Pritchard später: „Das Team musste zweimal hinsehen, als Sidney durch die Tür kam. Es hat sich wie ein komischer Traum angefühlt. Sidney ist derzeit auch großes Gesprächsthema in der Stadt. In keinem der Premier Inns in ganz Großbritannien ist sowas schonmal vorgekommen.“ Vor allem sei schön gewesen, so Pritchard, dass die Begebenheit den Menschen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert habe.

Der Morgen nach dem Schönheits-Schaf

Unter dem Video finden sich zudem zahlreiche lustige und belustigte Wortspiele. Da heißt es etwa: „Ein Gast heute morgen, nach seinem Schönheits-Schaf!“ Oder: „Hier hat jemand sein Lamm besonders ‚rare‘ bestellt.“ Und: „Ich habe gehört, Sean das Schaf hat hier eingecheckt. Wo finde ich ihn?“

Mittlerweile ist Sidney das Schaf wieder wohlbehalten zurück auf seine Wiese gebracht worden. Zum Einschlafen müssen die Gäste des Hotels nun wieder Schafe in Gedanken zählen.

VIDEO: Das ist das teuerste Schaf der Welt