Kein Wechsel zu Arsenal oder Chelsea: Zaha will bei Crystal Palace bleiben

Um den 25-Jährigen halten sich hartnäckig Wechselgerüchte. Er selbst plant aber keinen Abschied aus dem Selhurst Park.

Rechtsaußen Wilfried Zaha geht von einem Verbleib beim englischen Erstligisten Crystal Palace aus. Dies erklärte der Ex-Spieler von Manchester United nach dem 0:0 seiner Mannschaft gegen Tabellenführer Manchester City am Sonntag.

Gefragt, ob er bei Palace bleiben werde, antwortete Zaha bei BBC Match of the Day: "Ja, das werde ich."

In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder Meldungen gegeben, die Londoner Rivalen FC Arsenal und FC Chelsea planten, den Flügelflitzer im Januar zu verpflichten. Bei Arsenal könnte er den abwanderungswilligen Alexis Sanchez ersetzen.

Trainer Roy Hodgson hatte bereits vor einigen Tagen klargestellt: "Ich habe das Versprechen der Vereinseigentümer und des Vorsitzenden Steve Parish, dass ein Abschied von Zaha nicht passieren wird."

Zaha, der aus der Palace-Jugend stammt, steht noch bis 2022 unter Vertrag. Er spielte in den vergangenen Jahren auch für Manchester United und Cardiff City. In dieser Saison bringt es der ivorische Nationalspieler auf sechs Torbeteiligungen in 15 Ligaspielen.