Wieder kein Sieg! Darmstadts Abstieg rückt näher

Tobias Kempe rettete Darmstadt zumindest ein Unentschieden

Darmstadt 98 muss mehr denn je den sportlichen Totalschaden fürchten.

Nach dem 1:1 (0:1) am 30. Spieltag der 2. Bundesliga gegen Eintracht Braunschweig befinden sich die Lilien auf dem direkten Weg von der Bundesliga in die Drittklassigkeit. (Tabellenrechner der 2. Bundesliga: Spielen Sie die restliche Saison durch)

"Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga" freitags ab 22.15 Uhr und sonntags ab 19.30 Uhr im TV auf SPORT1

Zweiter Abstieg in Folge?

Durch das Unentschieden bleiben die Südhessen Vorletzter, der zweite Abstieg in Folge droht. (SERVICE: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Tobias Kempe per Foulelfmeter (73.) traf für die Darmstädter, die trotz einer Serie von sieben Spielen ohne Niederlage unten drin stehen. Ein Eigentor von Slobodan Medojevic (39.) hatte Braunschweig in Führung gebracht. (Spielplan und Ergebnisse der 2. Bundesliga)

Die 16.226 Zuschauer am Böllenfalltor sahen zu Beginn ein typisches Zweitliga-Kampfspiel ohne echte Torchancen. Gefährlich wurde es zumeist nur nach Standards. Mit zunehmender Spieldauer erhöhten die Gastgeber mit Weltmeister Kevin Großkreutz den Druck. Braunschweig hatte alle Mühe, das 0:0 zu halten. (Das Spiel im LIVETICKER)


Mit dem Oberschenkel ins Tor

Dennoch waren es die Niedersachsen, die nach einem Freistoß überraschend in Führung gingen. Der frühere Frankfurter Medojevic bugsierte den Ball mit dem Oberschenkel ins eigene Tor.

Nach dem Rückstand rannten die Darmstädter an, die Bilanz von 10:2 Torschüssen in der ersten Hälfte brachte der Elf von Trainer Dirk Schuster aber nichts.

Nach dem Seitenwechsel waren die Braunschweiger dem zweiten Treffer nahe, die Angriffe wurden aber nicht konsequent zu Ende gespielt. Nach einer Stunde erhöhte Darmstadt wieder die Schlagzahl, die Lilien wurden durch den Kempe-Treffer belohnt.