"Ich kann kein Instrument spielen": Michael Stipe über die Arbeit an seinem Solo-Album

teleschau
·Lesedauer: 2 Min.

In einem Interview mit dem Magazin "Uncut" sprach der ehemalige R.E.M.-Frontmann Michael Stipe über die Arbeit an seinem neuen Solo-Album. Diese gestaltet sich schwieriger als erwartet.

Auf sich allein gestellt zu sein, ist nicht immer leicht. Davon kann auch der Ex-R.E.M.-Frontmann Michael Stipe ein Lied singen. In einem Interview mit dem Online-Magazin "Uncut" sprach der 60-Jährige kürzlich über die Fortschritte seines ersten Solo-Albums und die Probleme, die sich im dabei in den Weg stellten.

"Ich habe mir einen Haufen Hindernisse in den Weg geworfen, indem ich mich entschieden habe, einen Großteil dieser Musik selbst zu komponieren", erklärte Stipe. Er habe noch nie zuvor Musik geschrieben, was bedeute, dass er von einem ganz anderen Standpunkt aus komme als er es jemals mit R.E.M. getan habe.

"Ich schreibe für Dinge, mit denen ich noch nie irgendwelche Erfahrungen gemacht habe. Aber das ist der Punkt, an dem ich aufgeregt bin." Er fuhr fort: "Ich kann kein Instrument spielen, das macht das Komponieren für mich umso spannender, weil ich wirklich nicht weiß, was ich tue und keine Angst vor dummen Sounds habe. Auf Synthesizern herumzuhämmern ist also für mich ein einfacher Weg, etwas zu erschaffen."

Es sei sein Wunsch, "etwas zu machen, bei dem ich das Gefühl habe, wirklich im Moment zu leben", erklärte Stipe weiter. Sein fortgeschrittenes Alter stellt dabei kein Hindernis dar: "Im Alter von 60 Jahren möchte ich nicht wirklich Dinge tun, die einfach sind", sagte er und weiter: "Ich kann im Grunde tun, was immer ich will, verdammt noch mal. Ich bin an dem Punkt in meinem Leben, an dem ich es niemandem mehr recht machen muss, außer mir selbst."

Nach eigener Aussage arbeitet der US-Amerikaner derzeit an 18 Musikstücken. Einige davon seien vollständiger als andere, einige hätten einen Text, andere nicht. Wann der kreative Prozess abgeschlossen sein soll, verriet Stipe nicht. Mit "Your Capricious Soul" und "Drive To The Ocean" hat der Musiker bislang zwei Solo-Singles veröffentlicht. Hinzukommen ferner der Song "No Time For Love Like Now", der zusammen mit der Band Big Red Machine entstand, sowie ein Cover von Patti Smiths "People Have The Power", das er zusammen mit Patti Smith, Cyndi Lauper und Nick Zinner aufnahm.