Kehrer von Rapper bedroht und übel beleidigt

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Kehrer von Rapper bedroht und übel beleidigt
Kehrer von Rapper bedroht und übel beleidigt

Nationalspieler Thilo Kehrer ist nach der 0:1-Niederlage seines Klubs Paris Saint-Germain gegen OSC Lille in der Ligue 1 am Samstag auf Übelste beschimpft und sogar bedroht worden.

Mokobé, ein französischer Rapper, teilte gegen den Verteidiger via Twitter aus. "Du bist echt ne Null, du verdienst es nicht, das Trikot von PSG zu tragen. Du verdienst eine Voodoo-Puppe, Arschloch. Du bist ein Hochstapler, eine Wurst, ein Schwindler", wird der Inhalt des mittlerweile gelöschten Tweets des 44-Jährigen von verschiedenen Medien zitiert. (Spielplan und Ergebnisse der Ligue 1)

Mokobé kündigte weiter körperliche Gewalt an, sollten sich er und Kehrer begegnen. "Wenn ich dich treffe, verpasse ich dir einen Kopfstoß. Du gehörst ins Bett. Wechsle die Sportart und komm nie wieder", schrieb der Musiker.

DFB-Pokal-Viertelfinale Jahn Regensburg – Werder Bremen: Mittwoch, 7. April, ab 17.30 Uhr LIVE bei SPORT1 im TV und im STREAM - mit ausführlichen Vor- und Nachberichten und "Mixed Zone – Die Volkswagen Tailgate Tour Live"

Kehrer hatte den Schuss von Jonathan David zum Siegtreffer (20.) unglücklich abgefälscht, ohne dass man ihm einen Vorwurf hätte machen können. In der 64. Minute nahm PSG-Trainer Mauricio Pochettino vom Feld.

Pochettino nimmt Kehrer in Schutz

Der 24-Jährige war erstmals nach drei Spielen auf der Bank wieder in der Startelf des französischen Serienmeisters gestanden.

Auf Kehrer angesprochen wollte Pochettino seinen Verteidiger nicht beschuldigen. "Klar ist, dass wir heute niemanden herausnehmen können. Wir haben alle dieses Spiel verloren, da wir alle andere Spiele gewonnen haben. Niemand kann persönlich herausgegriffen werden. Wir sind alle verantwortlich", sagte der Argentinier.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nach der überraschenden Niederlage gegen Lille, das PSG die Tabellenführung kostete, steht am Mittwoch das nächste wichtige Spiel an. Die Startruppe reist zum Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League zum FC Bayern. (Spielplan und Ergebnisse der Champions League)