KBI Biopharma meldet Untervertrag mit Mapp Biopharmaceutical über Sudan-Ebolavirus-Behandlung

Nach dem jüngsten Ausbruch des Sudan-Ebolavirus in Uganda leistet KBI Soforthilfe durch weltweite Produktionsanstrengungen

DURHAM, NORTH CAROLINA, January 24, 2023--(BUSINESS WIRE)--KBI Biopharma, Inc. (KBI), ein Unternehmen von JSR Life Sciences, schloss heute einen Untervertrag mit Mapp Biopharmaceutical, Inc. (Mapp) über die weitere Entwicklung und Herstellung von MBP134 ab. MBP134 ist eine experimentelle Kombinationsbehandlung mit monoklonalen Antikörpern gegen das Sudan-Ebolavirus (SUDV)*.

Anlässlich des jüngsten Ausbruchs in Uganda wurde Mapp von der Biomedical Advanced Research and Development Authority (BARDA), Teil der Administration for Strategic Preparedness and Response innerhalb des U.S. Department of Health and Human Services, beauftragt, Notfalldosen von MBP134 zu entwickeln, um diesen kritischen medizinischen Bedarf zu decken. Derzeit gibt es keine von der FDA zugelassenen medizinischen Maßnahmen gegen SUDV. KBI spielt eine wichtige Rolle bei den Bemühungen von Mapp, da das Unternehmen eine beschleunigte Produktentwicklung unterstützt, u. a. mit Beiträgen im Bereich Analytik und Produktion an mehreren Standorten weltweit.

„SUDV ist ein drängendes Gesundheitsproblem und KBI freut sich, über einen Untervertrag mit Mapp die Verfügbarkeit von MBP134 zu beschleunigen, um eine spürbaren Effekt zu erzielen", so Dr. Abdelaziz Toumi, Chief Business Officer von KBI Biopharma und Selexis SA. „Das technische Know-how unserer Wissenschaftler, Techniker, Analysten und Ingenieure ermöglicht die Entwicklung anspruchsvoller Arbeitsabläufe, die wertvolle Zeit und Ressourcen sparen. Es erfüllt uns mit Stolz, dass wir in der Lage sind, unsere kontinentübergreifenden Teams schnell zu mobilisieren, um diese Krise der öffentlichen Gesundheit zu beherrschen."

Im September 2022 gaben die Gesundheitsbehörden der Republik Uganda einen durch SUDV verursachten Ebola-Ausbruchs bekannt. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation gab es bis zum 5. Dezember 2022 142 bestätigte Fälle und 55 Todesfälle. Gegenwärtig gibt es kein Heilmittel für das Sudan-Ebolavirus, das eine Sterblichkeitsrate von etwa 50 % aufweist.

Auch wenn es kein allgemein verfügbares Heilmittel gibt, so sind doch vielversprechende Behandlungsoptionen wie MBP134 in der Entwicklung. Bei MBP134 handelt es sich um eine Arzneimittelkandidaten mit zwei Antikörpern, der in nicht klinischen Studien eine Pan-Ebolavirus-Wirksamkeit gezeigt hat. Alternative Behandlungsansätze beschränken sich häufig auf ein Mitglied der Ebolavirus-Gattung. Demgegenüber bietet MBP134 mit einer einzigen Dosis einen noch nie dagewesenen Schutz gegen Ebolaviren mit verschiedene Antigeneigenschaften.

Abdel fügte hinzu: „Künftige Ebola-Ausbrüche sind unvermeidlich, aber der Zugang zu einem therapeutischen Kandidaten gegen mehrere Virusarten wird die Stärke der Behandlung dramatisch beeinflussen. KBI ist stolz darauf, die wichtige Entwicklung von MBP134 durch Mapp zu unterstützen."

Über KBI Biopharma, Inc.

KBI Biopharma, ein Unternehmen von JSR Life Sciences, ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Auftragsentwicklung und -herstellung (Contract Development and Manufacturing Organization, CDMO), das Unternehmen aus dem Bereich der Biowissenschaften vollstufige und beschleunigte Dienstleistungen und Fachkompetenzen in der Arzneimittelentwicklung und der Herstellung von Biologika bietet. KBI arbeitet eng mit seinen über 500 Kunden zusammen, um Entwicklungsprogramme für Medikamente individuell zu gestalten und zügig voranzutreiben. Basierend auf erstklassigen Analysefähigkeiten und umfangreichem wissenschaftlichem und technischem Fachwissen stellt KBI zuverlässige Prozessentwicklungs- sowie klinische und kommerzielle cGMP-Herstellungsdienstleistungen für Säugetier-, mikrobielle und Zelltherapieprogramme bereit. KBI ist für die hohe Qualität seiner Produktion bekannt und hilft seinen Partnern, Wirkstoffkandidaten in die Klinik und auf den Markt zu bringen. KBI erbringt seine Dienstleistungen für seine internationalen Partner an acht Standorten in Europa und den USA. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbibiopharma.com.

Über Mapp Biopharmaceutical, Inc.

Mapp Biopharmaceutical, Inc. (San Diego, CA, USA) ist ein privates Biotechnologieunternehmen, das neuartige Antikörpermedikamente zur Vorbeugung und Behandlung von Infektionskrankheiten entwickelt und sich dabei auf ungedeckte Bedürfnisse in den Bereichen globale Gesundheit und biologische Verteidigung konzentriert. www.mappbio.com

* Dieser Untervertrag wird ganz oder teilweise mit Bundesmitteln des U.S. Department of Health and Human Services, Administration for Strategic Preparedness and Response, Biomedical Advanced Research and Development Authority, unter der Vertragsnummer 75A50122C00061 finanziert.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230123005145/de/

Contacts

KBI Biopharma, Inc. – Unternehmensanfragen
Beth Bentley
KBI Biopharma, Inc.
bbentley@kbibiopharma.com

KBI Biopharma, Inc.– Medienanfragen
Blair Ciecko
CG Life
bciecko@cglife.com