Kaymer: Spaßrunde mit Neureuther

Martin Kaymer vergnügt sich einen Tag vor den BMW International Open

Martin Kaymer hatte endlich einmal wieder so richtig Spaß am Golfen. Zusammen mit Skistar Felix Neureuther und Bob-Ass Johannes Lochner stimmte er sich beim so genannten Pro-Am-Turnier locker auf die am Donnerstag beginnende 29. BMW International Open in München-Eichenried ein.

Entspannung bei Schnitzel und Pommes

"Es hat Spaß gemacht. Wir hatten eine sehr entspannte Gruppe und eine tolle Atmosphäre. Felix ist einer, der einen sofort abholt, mit dem man gerne die Zeit verbringt", sagte der 32-Jährige.

Schon direkt nach seiner Ankunft von der US Open hatte Kaymer in München Ablenkung gesucht. Er sei am Dienstag im Biergarten und am Starnberger See gewesen, "dort habe ich in einer Strandbude Schnitzel mit Pommes gegessen", erzählte er.

BMW International Open LIVE auf SPORT1

Am Donnerstag ab 8.40 Uhr wird es für Kaymer dann jedoch wieder ernst. 2008 hat er als bisher einziger Deutscher die mit insgesamt zwei Millionen Euro dotierte Veranstaltung vor den Toren Münchens gewonnen. Doch seit seinem letzten Toursieg am 16. Juni 2014 bei der US Open hinkt der frühere Weltranglistenerste den Leistungen vergangener Tage hinterher.

 SPORT1 berichtet von den BMW International Open im Free-TV, im kostenlosen Livestream auf SPORT1.desowie via Facebook Live.

Kaymer setzt sich nicht unter Druck

Auch in den letzten Wochen war Kaymer nicht wie erhofft in Schwung gekommen. Nach Platz 16 beim US Masters hatte er sich mit dem geteilten 35. Platz bei der US Open begnügen müssen. Das sei nicht das gewesen, "was ich mir vorgenommen habe".

Deshalb mag er sich auch für die kommenden Tage nicht unter Druck setzen lassen. "Ich freue mich auf die nächsten Turniere. Ob sich das alles so entwickelt, wie ich mir das vorgestellt habe, wird man sehen", sagte Kaymer lapidar.

Es seien auf jeden Fall "Plätze, die mir sehr gut liegen. Es geht jetzt darum, das Feintuning hinzubekommen." In Eichenried sei vor allem "Geduld gefragt. Du musst dich ein bisschen zurücknehmen. Du musst auf deine Chancen warten."

Prominente Konkurrenz für Kaymer

Die Konkurrenz für Kaymer bei der Veranstaltung auf dem Par-72-Kurs (Kaymer: "Nach der US Open kommt dir jeder Platz leicht vor") ist prominent. So treten in München in Sergio Garcia (Spanien) und Titelverteidiger Henrik Stenson (Schweden) erstmals der amtierende US-Masters- und der amtierende British-Open-Champion an.

Dazu kommt der Engländer Tommy Fleetwood, der am Wochenende mit einem vierten Platz bei der US Open viel Selbstvertrauen getankt hat. Pablo Larrazabál (Spanien) gewann die BMW International Open 2011 und 2015. Auch Ernie Els (Südafrika) ist ein großer Name auf der Tour.