Total verändert: Christina Aguilera überrascht mit neuem Look bei den AMAs

Bei den American Music Awards zeigte sich Christina Aguilera ungewohnt natürlich. (Bild: Getty Images)

Eigentlich kennt man sie mit knallroten Lippen, verführerisch langen Wimpern und welligen, wasserstoffblonden Haaren. Doch zu den American Music Awards erschien Sängerin Christina Aguilera nicht in ihrem typischen Look.

Die Künstlerin sorgte bei den alljährlichen AMAs für einen besonders emotionalen Moment: Mit einem Hit-Medley aus dem Film „Bodyguard“ gedachte sie an die 2012 verstorbene Musik-Legende Whitney Houston. Diese spielte in dem Film von 1992 mit und lieferte den Soundtrack. Dafür erhielt Houston vor 25 Jahren bei den American Music Awards satte acht Auszeichnungen.

So kennt man sie normalerweise: Knallrote Lippen, künstliche Wimpern und wellige Mähne. (Bild: Getty Images)

Mit ihrer Hammerstimme begeisterte sie nicht nur das Millionenpublikum, sondern auch ihre Musiker-Kollegen. Vor allem eine haute sie mit ihrem Auftritt völlig von den Socken. Sängerin Pink kamen während des Auftritts von Aguilera immer wieder die Tränen. Auf Twitter schrieb sie: „Christina hat heute eine unserer Lieblingssängerinnen f*cking fantastisch gewürdigt. Auch wenn es um Whitney ging, bin ich absolut begeistert von Christinas Talent.“

Doch nicht nur mit ihrer Performance und ihrer Stimme sorgte Aguilera für jede Menge Staunen. Auch ihr ungewöhnlich natürlicher Look kam bei den Zuschauern gut an. Auf Twitter zeigten sich die Fans begeistert von Aguileras Styling: „Christina Aguilera ist so wunderschön und noch viel schöner ohne all ihr Make-up“, schrieb eine Userin.




Doch nicht alle waren von Aguileras „Natürlichkeit“ überzeugt – zwar trug sie kaum Make-up, doch einigen Zuschauern fielen ihre ungewohnt dicken Lippen auf. Eine Userin schrieb: „Ich weiß nicht, ob ich mich auf Christina Aguileras fantastische Stimme oder ihre furchtbare Lippenfüllung konzentrieren soll.“

So oder so – dieser Auftritt von Christina war wieder durch und durch überwältigend.