Katzen-Suchbild: Ja, wo ist sie denn?

Wo ist die Katze in diesem Bild? (Bild: Twitter)

Mittag und Zeit für eine kleine Abwechslung? Was mit Spiel, Spaß und süß vielleicht? Auf geht’s mit dem perfekten Spiel für alle Maunzi-Liebhaber: “Finde die Katze“. Können Sie die versteckten Fellknäuel auf den Bildern entdecken?

Klug sollen Katzen ja angeblich sein, zumindest viel klüger als Hunde. Ach wirklich? Schwer zu glauben, wenn man die Twitter-Bilder sieht, auf denen sich die Stubentiger verstecken. Oder es zumindest versuchen. Frei nach dem Motto, das beim Verstecken auch alle Kleinkinder verfolgen : “Wenn ich nix sehe, sieht mich auch kein anderer.“

Das bisschen Schwanz …

Schwarz auf Weiß ist eben problematisch.

Schwarz auf Schwarz dagegen tricky.

Wie jetzt, mitten im Raum?

Andere Katzen scheinen das mit der sprichwörtlichen Schläue und Verschlagenheit schon eher verstanden zu haben:

1.700 Twitter-User schätzen das Versteck dieser Katze.

Bei dieser hier sind es schon doppelt so viele. Liegt wohl auch am irren Blick …

Fortgeschrittene dürfen sich hieran versuchen:

Chapeau mit 7.000 Faves für dieses gerissene Ding.

Diese Katze hat ein Faible für Home Entertainment …

… Und diese für alles, was kuschelig ist.

Egal, ob clever oder nicht: Am Ende ist es der Versuch, der zählt.