Katie Price weigerte sich, Sex mit Hugh Hefner zu haben

redaktion@spot-on-news.de (wue/spot)
Auf einer UK-Tour erzählt Katie Price gerade aus ihrem bewegten Leben - auch davon, dass sie absolut nicht mit Hugh Hefner Sex haben wollte.

Vom Ur-Boxenluder zu einer der berüchtigten Freundinnen Hugh Hefners (91)? Das wollte Katie Price (39) nicht mitmachen, wie sie jetzt laut "Daily Mail" auf einem Stopp ihrer "An Audience with Katie Price"-UK-Tour dem Publikum erzählte. "Als ich noch jünger war habe ich rund sechs Wochen bei Hugh Hefner in der Playboy Mansion gelebt", gesteht Price. Eine seiner Freundinnen habe sie aber nicht werden wollen - aus einem ganz bestimmten Grund: "Um eine seiner Freundinnen zu sein, muss man mit ihm schlafen - und ich wollte nicht mit ihm schlafen." Ein netter Kerl sei Hefner ja, aber sie habe absolut keine Lust dazu gehabt.

Das hat sie wirklich gemacht

Doch damit noch lange nicht genug mit den überaus privaten Einblicken in ihr Leben - und den Playboy-Villa-Stories. In der berüchtigten Grotte der Playboy Mansion habe sie sich damals im Pool erleichtert. "Ich habe mein Revier markiert - ich habe da reingepisst", erzählt das als Boxenluder bekannt gewordene Model und Reality-Sternchen unverblümt. Bereits 2016 hatte sie laut der britischen Zeitung "The Sun" ein anderes Geständnis über ihre Zeit in der Villa gemacht. Damals hatte sie erzählt, dass sie betrunken mit einer anderen Bewohnerin herumgemacht hatte - aber nicht, mit wem genau.

Foto(s): Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com