Katholische Kirche in Polen ruft Gläubige zu Covid-Impfung auf

·Lesedauer: 1 Min.

WARSCHAU (dpa-AFX) - Die katholische Kirche in Polen hat an die Menschen im Land appelliert, sich gegen Covid impfen zu lassen. "Die Covid-Impfungen sind ein wichtiges Instrument, um die Verbreitung der Ansteckung einzudämmen, und viele Menschen betrachten sie als Hoffnung für eine mögliche Rückkehr zum normalen Funktionieren der Gesellschaft", hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Stellungnahme des Vorsitzenden der Bischofskonferenz, Stanislaw Gadecki. Die Kirche unterstütze alle, die sich für eine Impfung entschieden. Gadecki betonte aber auch, die Covid-Impfung müsse weiterhin freiwillig bleiben.

In Polen ist die Impfkampagne zuletzt ins Stocken geraten. Der Regierung macht dies angesichts der sich in Europa ausbreitenden Delta-Variante Sorgen. Gesundheitsminister Adam Niedzielski warnte bereits, ab September könne dem Land eine vierte Infektionswelle drohen. Er dankte Gadecki für den Impf-Appell: "Das ist eine Stimme, die wir heute sehr brauchen."

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums von Donnerstag haben bislang 30,7 Millionen Menschen in Polen mindestens eine Impfdosis erhalten, 37 Prozent sind vollständig geimpft. Das EU-Land hat knapp 38 Millionen Einwohner.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.