Katholiken in Paris feiern erstmals seit 1803 Weihnachtsmesse nicht in Notre-Dame

Wegen der teilweisen Zerstörung von Notre-Dame durch den Brand im April haben die Katholiken in Paris die Weihnachtsmesse erstmals seit zwei Jahrhunderten nicht in der berühmten Kathedrale feiern können. Die Gläubigen kamen am Dienstagabend stattdessen in der wenige hundert Meter entfernten Kirche Saint-German l'Auxerrois am Louvre-Palast zusammen. Der Dekan von Notre-Dame, Patrick Chauvet, hielt den Mitternachtsgottesdienst ab.