KATEK SE: KATEK in den ersten drei Quartalen mit starken Marktanteilsgewinnen und 36,8% Wachstum

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: KATEK SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
10.11.2021 / 08:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

KATEK in den ersten drei Quartalen mit starken Marktanteilsgewinnen und 36,8% Wachstum

Konzern-EBITDA im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht

- Umsatz nach neun Monaten um 36,8% gegenüber Vorjahr gesteigert auf 402,0 Mio. Euro

- Reported EBITDA mehr als verdreifacht auf 19,8 Mio. Euro

- Operatives Ergebnis (EBITDA adjusted) um 35,7% gesteigert auf 21,1 Mio. Euro

- Erste Anzeichen für Normalisierung des Halbleitermarkts in Teilbereichen ab 2022

- M&A-Aktivitäten und zunehmende Dynamik im M&A-Markt: Minderheitsbeteiligung an eMobility-Startup iOX Mobility GmbH erworben

- Zielsetzungen und kommunizierter Prognosekorridor für 2021 bestätigt

München, 10. November 2021 - In einem nach wie vor von Materialknappheit geprägten Marktumfeld bei Halbleitern ist es der KATEK Gruppe gelungen, den Wachstumspfad im dritten Quartal 2021 fortzusetzen. So steigerte der KATEK Konzern nach neun Monaten die Umsatzerlöse um 36,8% auf 402,0 Mio. Euro (Vj. 293,8 Mio. Euro). Das starke Wachstum basiert auf einer sehr positiven Entwicklung in nahezu allen Industrien, die KATEK mit High Value Electronics bedient. Besonders erfolgreich entwickelten sich die Zukunftsmärkte Tele-Care, eMobility/Charging und Solar/Renewables, die in Summe um 51,2% gesteigert werden konnten.

Gleichzeitig konnte das Ergebnis erneut deutlich gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert werden. KATEK erzielte im Neunmonatszeitraum ein Konzern-EBITDA in Höhe von 19,8 Mio. Euro (Vj. 6,4 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBITDA adjusted) verbesserte sich zum Vorjahreszeitraum um 35,7% auf nun 21,1 Mio. Euro. Mit einem konstanten Wert von 5,2% konnte der Pfad der zielgerichteten Steigerung der operativen Marge (Marge EBITDA adjusted) gleichzeitig zum starken Wachstum auch im dritten Quartal konsequent fortgesetzt werden.

Betrachtet man nur das dritte Quartal 2021, so lag der Umsatz mit 131,0 Mio. Euro stabil auf dem Niveau der Vorquartale und rund 18% über dem Vorjahreszeitraum trotz gestiegener Volatilität auf den Beschaffungsmärkten.

Das KATEK Management ist optimistisch, dass sich der Halbleitermarkt im Verlauf des ersten Quartals 2022 zu entspannen beginnt. Dies sei unter anderem auf eine Ausweitung der Fertigungskapazitäten bei den Herstellern sowie der Normalisierung von Ordermengen und Lagerbeständen zurückzuführen. Die vollen Auftragsbücher signalisieren zudem, dass Engpässe im Wesentlichen nur zu einer Verschiebung der Bedarfe und nicht zu einem Wegfall führen.

Elektromobilität und M&A weiterhin wichtige Wachstumstreiber

Der Materialkrise trotzt die KATEK Gruppe mit ihrer sehr guten Einkaufsposition, der professionellen und agilen Einkaufsorganisation, der sehr engen Kooperation mit wesentlichen Schlüssellieferanten sowie ihrem gesunden Branchen- und Kundenmix. Dadurch ist es KATEK auch in den letzten Monaten gelungen, die Kunden zuverlässig zu beliefern und Marktanteile zu gewinnen.

"Wir sehen, dass sich die Lieferkette in der Automobilindustrie durch den Schwenk in Richtung eMobility und die massiven Materialengpässe gerade ändert: Autokonzerne wollen zunehmend die wichtigsten Teile mit uns zusammen einkaufen und vor allem aber im Bereich Elektromobilität die Elektronikkompetenz in Kooperation mit starken Elektronik-Partnern selbst aufbauen. Unsere Partnerschaft mit Porsche ist dafür ein gutes Beispiel. Mit weiteren sehr namhaften, europäischen Konzernen sind wir ebenfalls in Gesprächen. Wir werden diese Chancen nutzen", sagt Rainer Koppitz, CEO & Co-Founder der KATEK SE.

Analog zur Entwicklung an Land wird Elektromobilität auch auf dem Wasser in den nächsten Jahren stark wachsen. Als Teil der KATEK-Strategie, im Bereich der Elektromobilität eine führende Rolle in der Entwicklung und Produktion der dafür notwendigen High Value-Electronics zu spielen, hat die KATEK SE im dritten Quartal 2021 eine Minderheitsbeteiligung (10%) an der in Pullach bei München ansässigen iOX Mobility GmbH erworben, die radikale Innovationen für Elektromobilität auf dem Wasser entwickelt und realisiert. Zu den Kooperationspartnern des jungen Unternehmens zählen branchenführende Unternehmen der Marine-Industrie und ein führender Hersteller der Automobil-Industrie. KATEK wird exklusiver Elektronikpartner der iOX Mobility GmbH, der Launch erster Produkte ist für 2022 geplant.

"Elektromobilität wird für immer mehr Bereiche relevant. Damit steigt die Nachfrage nach High Value-Electronics-Lösungen. Wir als KATEK Group sind genau darauf spezialisiert. Das heißt, wir sind Elektronikdienstleister für Unternehmen, die eine Komplexität in ihren Anwendungen haben. Das sind neben den Branchen Automotive und eMobility auch Megatrends wie Solar beziehungsweise Erneuerbare Energien, Healthcare oder Konnektivität, beispielsweise im Smart Home", so Rainer Koppitz.

Akquisitionen sind und bleiben ein wichtiger Wachstumstreiber. KATEK sieht eine zunehmende Dynamik auf dem M&A-Markt. "Wir sehen allein in Nord- und Westeuropa circa 70 Unternehmen, die interessant sind. Entsprechend unserer Invest-Kriterien hinsichtlich Kaufpreis, Synergie- und Wertsteigerungspotenzial befindet sich derzeit eine Handvoll sehr vielversprechender Transaktionen in der Due-Diligence-Phase", erläutert Rainer Koppitz. Mit der Umsetzung eines dieser Vorhaben würde KATEK einen deutlichen Schritt in Richtung der Konsolidierung des europäischen Marktes vorangehen.

Ausblick

Angesichts der Entwicklung im laufenden Jahr hält das KATEK Management an den Zielsetzungen für 2021 und dem im Rahmen des Halbjahresfinanzberichts kommunizierten Prognosekorridor für das Geschäftsjahr fest. Dies bedeutet für den Konzernumsatz ein Volumen von rund 535 bis 560 Mio. Euro und eine Steigerung des operativen Ergebnisses (EBITDA adjusted) zwischen 30 und 59 Prozent auf 27 bis 33 Mio. Euro.

"Bereits 2020 waren wir mit 414 Millionen Euro Umsatz unter den Top fünf der europäischen Elektronik-Unternehmen. Per September 2021 sind wir schon jetzt bei über 400 Millionen Euro und werden dieses Jahr deutlich die halbe Milliarde Umsatz überschreiten. In spätestens zwei bis drei Jahren sollten wir die Nummer zwei in Europa sein, denn unser mittelfristiges Fernziel ist die Umsatzmilliarde. Damit werden wir für die gesamte europäische Industrie im Bereich High Value Electronics einer der präferierten Partner sein", so der KATEK CEO optimistisch.

Die vollständige Quartalsmitteilung der KATEK SE zum 30. September 2021 ist auf der Internetseite www.katek-group.com im Bereich Investor Relations veröffentlicht.

KATEK Investor Relations
Investor Relations
ir@katek-group.com
+ 49 89 2323 9887-0

KATEK Pressekontakt
Ramona Kasper
Head of Marketing & Communications
ramona.kasper@katek-group.com
+ 49 160 970 88 676

Über KATEK

Die KATEK-Gruppe ist ein führendes europäisches Elektronikunternehmen, das Hardware- und Software-Entwicklung, Prototyping und Fertigung sowie damit verbundene Dienstleistungen im Markt für hochwertige Elektronik bzw. Elektronikdienstleistungen anbietet. Die KATEK-Gruppe beschäftigt derzeit über 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland und Osteuropa. CEO ist Rainer Koppitz und CFO ist Dr. Johannes Fues. Weitere Informationen über KATEK finden Sie auf https://katek-group.com/.

Hierin enthaltene Aussagen könnten sogenannte "zukunftsgerichtete Aussagen" darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind durch Wörter wie "könnte", "wird", "sollte", "plant", "erwartet", "sieht voraus", "schätzt", "glaubt", "beabsichtigt", "hat vor", "zielen" oder deren negativer Form oder entsprechenden Abwandlungen und vergleichbaren Begriffen erkennbar.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen und beinhalten einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten sowie andere Faktoren, durch welche die tatsächlichen Ergebnisse, Auslastungsgrade, Entwicklungen und Erfolge der Gruppe oder des Industriezweigs, in dem sie tätig ist, grundlegend anders ausfallen können als hier enthalten oder impliziert. Es sollte kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden. Die Gruppe wird die hier veröffentlichten zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen nicht aktualisieren oder überprüfen.


10.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

KATEK SE

Promenadeplatz 12

80333 München

Deutschland

Internet:

www.katek-group.com

ISIN:

DE000A2TSQH7

WKN:

A2TSQH

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1247683


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.