Kate Winslets neuer Film ist härter als DiCaprios "The Revenant"

redaktion@spot-on-news.de (jic/spot)
Leonardo DiCaprios Dreharbeiten für "The Revenant" sollen "die Hölle auf Erden" gewesen sein. DiCaprios Freundin Kate Winslet kann das offenbar noch überbieten.

Kate Winslet (41, "Labor Day") musste bei den Dreharbeiten für ihren neuen Film "The Mountain Between Us" ordentlich die Zähne zusammenbeißen: Eisige Temperaturen in den kanadischen Rocky Mountains machten den Dreh zu einem der härtesten, den Winslet je erlebt hat - sogar härter als Leonardo DiCaprios (42) Arbeit an "The Revenant", wie die Schauspielerin glaubt.

Schlimmer als "die Hölle auf Erden"?

"Wir waren nicht darauf vorbereitet, wie schwer die Arbeit in so einem Umfeld tatsächlich ist. Leo hat mir Ähnliches über 'The Revenant' erzählt", sagte Winslet dem "People"-Magazin. Ein Crewmitglied hatte den Dreh zu Alejandro G. Inarritus (54) Survival-Drama im Gespräch mit "The Hollywood Reporter" aufgrund der Kälte und der schlechten Arbeitsbedingungen einst als "Hölle auf Erden" bezeichnet. Doch Winslet, die eng mit DiCaprio befreundet ist, meint, noch mehr gelitten zu haben: "Wir hatten einige Crewmitglieder von diesem Film an unserem Set, und die sagten sogar: 'Das hier ist härter.' Darauf waren wir ziemlich stolz."

In "The Mountain Between Us" spielt Winslet an der Seite von Idris Elba (44) die Überlebende eines Flugzeugabsturzes. Die erschwerten Bedingungen beim Dreh scheint Winslet gut verarbeitet zu haben. "Ich habe 'Titanic' gemacht, Mann! Schiff geht unter, Flugzeug stürzt ab - alles kein Problem", scherzte sie. Doch habe sie sich mindestens einmal am Tag an James Camerons (63) Film, für den sie stundenlang in kaltem Wasser ausharren musste, erinnert gefühlt.

Foto(s): Tinseltown / Shutterstock.com