Kate Beckinsale: Entwarnung nach Krankenhausaufenthalt

·Lesedauer: 1 Min.
Kate Beckinsale im Jahr 2019. (Bild: imago images/APress)
Kate Beckinsale im Jahr 2019. (Bild: imago images/APress)

Kate Beckinsale (48) geht es wieder besser. Die Schauspielerin wurde am Freitag (10. September) in die Notaufnahme eines Krankenhauses in Las Vegas eingeliefert. Laut dem amerikanischen Promiportal "TMZ" soll sie wegen Rückenproblemen einen Krankenwagen gerufen haben.

Via Instagram hat sich Beckinsale nun an ihre Fans gewendet: "Es geht mir schon viel besser", schreibt die Britin. "Ich danke euch herzlich für eure Nachrichten und eure Liebe". Sie postete ein Bild, auf dem sie, offenbar im Krankenbett liegend, einen Arm mit einer Infusionsnadel in die Kamera hält.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Prominente Kollegen wünschen gute Besserung

Neben Fans reagierten auch viele Promis auf Beckinsales Update und wünschten ihr gute Besserung. Unter den Mitfühlenden sind unter anderem Stars wie Jamie Foxx (53), Andie MacDowell (63) und Sarah Silverman (50).

Beckinsale befindet sich gerade für Dreharbeiten in Las Vegas. In der Zockerstadt dreht sie das Drama "Prisoner's Daughter", in dem sie die Tochter eines ehemaligen Häftlings (Brian Cox, 75) spielt.

Ob ihre Rückenprobleme etwas mit dem Dreh zu tun hatten oder rein privater Natur waren, ist noch nicht bekannt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.