Katalonien “kein Problem der EU”

Bei der Preisverleihung in Oviedo waren auch die führenden Vertreter der Europäischen Union. Die EU hatte den Prinzessin-von-Asturien-Preis in der Sparte Eintracht bekommen.

In der Dankesrede ging Europaparlamentspräsident Antonio Tajani auch auf den Katalonienkonflikt ein.

Am Rande sagte er auch zu diesem Thema, Katalonien sei eine Region. Wenn es die spanische Verfassung nicht achte, stehe es außerhalb des verfassungsmäßigen Rahmens und habe somit ein Problem.

Es gebe keine zwei Länder, keine zwei Parlamente. Katalonien sei eine spanische Region – eigenständig, aber kein eigenständiges Land.

Keiner in Europa werde Katalonien als eigenes Land anerkennen, es sei eine spanische Region. Man sei für Gespräche, aber was geschehen sei, sei rechtswidrig.

Es gebe keine europäische Vermittlung, so Tajani weiter. Das Katalonienproblem sei ein spanisches Problem. Die Regierung werde innerhalb des Verfassungsrahmens eine Lösung suchen. Es sei kein Problem der Europäischen Union.