Katalanische Separatisten wenden sich an UNO

Die drei inhaftierten Anführer der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung wollen nach Angaben ihrer Anwälte ihren Fall vor die UNO-Arbeitsgruppe für willkürliche Inhaftierungen bringen.

Der abgesetzte katalanische Vizepräsident Oriol Junqueras sowie zwei Anführer von Unabhängigkeitsgruppierungen, Jordi Cuixart und Jordi Sanchez, wurden im Oktober festgenommen.

Die Vereinten Nationen sollen feststellen, so die Anwälte, dass Regierungen politische Meinungen nicht durch Inhaftierung unterdrücken können.