Kapitän Davide Astori vom AC Florenz im Alter von 31 Jahren verstorben

Der Tod von Fiorentina-Kapitän Davide Astori ist immer noch ein großes Thema in der Fußballwelt. Nun hat sich auch Dani Alves geäußert.

Der AC Florenz trauert um seinen Kapitän David Astori. Wie der Verein mitteilte, verstarb der 31-Jährige am Sonntag. Die Ursache wurde nicht genannt, allerdings ist von einer "plötzlichen Krankheit" die Rede. Astori hinterlässt eine Tochter.

Laut Medienberichten wird vermutet, dass der Abwehrspieler an plötzlichem Herzstillstand im Schlaf verstorben ist. Nach Angaben des offiziellen Ermittlers in Udine, Antonio de Nicolo, sei ein "natürlicher Tod aufgrund von Herzversagen" wahrscheinlich. Dies sagte er dem Corriere della Sera. Allerdings wird auf jeden Fall noch eine offizielle Autopsie vorgenommen.

Astori im Porträt: Liebling bei Cagliari Calcio, Anführer bei der Fiorentina

Zunächst wurde das Serie-A-Spiel seiner Viola gegen Udinese Calcio am Nachmittag abgesagt und auch der Anpfiff der Begegnung seines langjährigen Klubs Cagliari Calcio beim FC Genua (12.30 Uhr) wurde verschoben. Um kurz vor 13 Uhr teilte die Liga mit, dass keine Partien an diesem Sonntag stattfinden werden.

Astori, der 14 Länderspiele für Italien absolvierte, spielte seit zwölf Jahren als Profi. In dem offiziellen Statement seines Vereins hieß es: "Die Fiorentina ist erschüttert und muss leider mitteilen, dass ihr Kapitän Davide Astori verstorben ist."

"Angesichts der schrecklichen Situation und aus Respekt vor der Familie bitten wir die Medien um Rücksichtnahme", so der Klub weiter.

Astori spielte für Milan, Cagliari, die Roma und Florenz

Astori startete seine Laufbahn beim AC Mailand, wo er allerdings nicht für die Profis auflief. Es zog ihn zu Cagliari Calcio, wo er seinen großen Durchbruch feierte. 174-mal lief er in sechs Jahren für den Klub aus Sardinien auf und wurde dort auch zum Nationalspieler.

Galerie: Diese Fußballer verstaben während ihrer Karriere

Zur Saison 2014/15 wechselte Astori auf Leihbasis zur Roma, die Giallorossi hatten eine Kaufpflicht am Ende jener Spielzeit. Ein Jahr später ging es im Rahmen eines ähnlichen Transfers nach Florenz, wo Astori sich schnell zum Leistungsträger entwickelte.

In der aktuellen Spielzeit kam er in der Serie A für den Tabellenzehnten bisher 27-mal zum Einsatz.