Kanute Brendel locker im WM-Finale

Sebastian Brendel auf seiner Paradestrecke im Canadier-Einer über 1000 Meter

Perfekter WM-Start für die deutsche Kanu-Flotte: Angeführt vom dreimaligen Olympiasieger Sebastian Brendel haben am Donnerstag alle sechs Boote in den olympischen Klassen souverän die Finals erreicht, davon fünf mit einem Halbfinal-Sieg.

"Wir können sehr zufrieden sein und optimistisch auf die Finals schauen. Es läuft", sagte Verbandspräsident Thomas Konietzko.

Für das Highlight in Racice sorgte Topfavorit Brendel, der im Canadier-Einer auf seiner 1000-m-Paradestrecke als Vorlaufsieger direkt in den Kampf um Gold einzog. Brendel peilt in Tschechien seinen dritten WM-Titel in Folge an.

Stark präsentierte sich auch Tom Liebscher im Kajak-Einer über 1000 m. Der Vierer-Olympiasieger gewann nahe seiner Heimat Dresden sowohl den Vorlauf als auch das Halbfinale.

Medaillen-Kandidaten sind zudem Max Hoff und Marcus Groß, die im Zweier ebenso wie die London-Olympiasiegerinnen Franziska Weber/Tina Dietze ihren Zwischenlauf gewannen.

Einen unerwarteten Halbfinal-Erfolg feierte zudem das Duo Ophelia Preller (18) und Annika Loske (19) im künftig olympischen Canadier-Zweier über 500 m. Im K1 zog zudem Sabrina Hering als Zweite ins Finale ein.

Am Freitag stehen in Racice die Vorläufe und Halbfinals in den sechs weiteren olympischen Klassen an. Die Titel werden am Samstag und Sonntag vergeben.