Kanada öffnet Grenze ab 7. September für Geimpfte aus allen Ländern

·Lesedauer: 1 Min.
Ein Flugzeug einer kanadischen Airline

Nach mehr als einem Jahr strikter Einreisebeschränkungen öffnet Kanada ab Anfang September seine Grenze für geimpfte Reisende aus dem Ausland. Nach einer Wiederöffnung der Grenze zu den USA am 9. August werde Kanada ab dem 7. September vollständig geimpfte Bürger aus allen Ländern wieder willkommen heißen, teilte der Minister für zwischenstaatliche Angelegenheiten, Dominic LeBlair, am Montag mit.

Kanada hatte seine Grenzen Mitte März 2020 wegen der Corona-Pandemie für nicht notwendige Einreisen geschlossen. Besonders der von der Pandemie hart getroffene Tourismussektor erhöhte zuletzt den Druck auf die Regierung, die Beschränkungen zu lockern.

Reisende müssen nach Angaben des Ministeriums mindestens 14 Tage vor ihrer Ankunft eine vollständige Immunisierung mit einem von den kanadischen Behörden genehmigten Impfstoff erhalten haben. Bei ihrer Einreise dürfen sie demnach keine Symptome einer Corona-Infektion aufweisen.

Seit Anfang Juli müssen kanadische Staatsbürger, die aus dem Ausland zurückkehren und vollständig geimpft sind, sich bei der Einreise nicht mehr in Quarantäne begeben. Laut Regierungsangaben vom Montag haben bislang 75 Prozent der Menschen in Kanada mindestens eine Dosis eines Corona-Vakzins erhalten. Die Hälfte der Bevölkerung sei bereits vollständig geimpft.

gap/gt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.