Kampl zum Medizincheck in Leipzig

Kevin Kampls Wechsel zu RB Leipzig rückt immer näher

Der Transfer von Kevin Kampl von Bayer Leverkusen zu RB Leipzig wird offenbar immer konkreter.

Entgegen ersten Meldungen vom Nachmittag, wonach der slowenische Nationalspieler bereits den Medizincheck absolviert haben soll, ist Kampl erst am frühen Abend in Leipzig eingetroffen. Das berichtet die Bild. Der Deal scheint aber nicht in Gefahr, schließlich sollen nur noch vertragliche Details geklärt werden.

RB-Kapitän Willi Orban wurde am Rande des Mittwochstrainings zum potenziellen Neuzugang befragt.

"Ich glaube, dass er zu unserer Mannschaft passen würde, aber ich habe das nicht zu entscheiden", sagte Orban. "Das Gute wäre, dass er die RB-Schule bei Salzburg durchlaufen hat. Er kennt das System. Er hat einige Spiele für Salzburg gemacht und würde keine lange Anlaufzeit benötigen. Lassen wir uns überraschen, was passiert."

Die Ablösesumme für Kampl, der seit 2015 für den Werksklub spielt und zuvor bei Borussia Dortmund und RB Salzburg unter Vertrag stand, soll sich samt Bonuszahlungen auf 20 Millionen Euro addieren. Der 26-jährige Slowene absolvierte bislang 25 Länderspiele für sein Heimatland.