Kalray wird Gründungsmitglied von MLCommons

·Lesedauer: 4 Min.

MLCommons vereinigt über 30 weltweit im Bereich künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen führende Technologieunternehmen und Hochschulen

Kalray (Euronext Growth Paris: FR0010722819 – ALKAL) (Paris:ALKAL), Vorreiter im Bereich Prozessoren für neue intelligente Systeme, gab heute bekannt, dass es MLCommons als Gründungsmitglied beigetreten ist. Bei MLCommons handelt es sich um ein gemeinnütziges Engineering-Konsortium, das von über 30 weltweit im Bereich künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen führenden Technologieunternehmen und Hochschulen gegründet wurde, um die Innovation im Bereich maschinelles Lernen zu beschleunigen und den Zugang zu dieser wichtigen Technologie zum Wohle der Allgemeinheit auszuweiten.

Dem Gründungsvorstand von MLCommons, das ursprünglich unter dem Namen MLPerf gegründet wurde, gehören Vertreter von Alibaba, Facebook AI, Google, Intel, NVIDIA und Professor Vijay Janapa Reddi von Harvard University an. Ziel des Konsortiums ist es, branchenweite Benchmarks, Best Practices und Datensätze bereitzustellen, um die Entwicklung von Computer Vision, Natural Language Processing und Spracherkennung für alle zu beschleunigen.

MLCommons hat eine klare Mission: die Innovation im Bereich maschinelles Lernen zu beschleunigen, um allen wirtschaftlichen Aufschwung zu bringen, und den positiven Effekt dieser Technologie auf die Gesellschaft zu steigern", so Peter Mattson, President von MLCommons. „Wir freuen uns, aufbauend auf dem bereits eindrucksvollen Einfluss von MLPerf den Anwendungsbereich zu erweitern. Mit dem Ziel, Technologien zum Wohle aller zu entwickeln, bringen wir dazu unsere weltweiten Industrie- und Hochschulpartner zusammen."

Die meisten heute im Handel erhältlichen Lösungen sind reine KI-Beschleuniger. Dies ist anders bei dem intelligenten Prozessor MPPA® („Massively Parallel Processor Array") von Kalray. Dieser wurde speziell für den Aufbau kompletter intelligenter Systeme entwickelt, die in immer mehr Anwendungsgebieten, darunter u.a. autonome Fahrzeuge, intelligente Speicher-Server, Rechenzentren der nächsten Generation und 5G Telecom Edge, eine zentrale Rolle spielen. Die intelligenten Prozessoren von Kalray können nicht nur KI-Algorithmen ausführen, sondern gleichzeitig auch eine breite Palette von unterschiedlichen Datenverarbeitungsaufgaben, wie mathematische Algorithmen, Signalverarbeitung und Netzwerk- oder Speichersoftware-Stacks, ausführen. Diese heterogene Multi-Processing-Fähigkeit ist eine wichtigste Voraussetzung für die Edge Computing-Märkte und ein einzigartiges Leistungsmerkmal von Coolidge™, der jetzt erhältlichen 3. Generation des MPPA®-Prozessors.

Eric Baissus, President und CEO von Kalray, kommentierte: „Wir freuen uns in dieser wichtigen Zeit des Wachstums und der Verbreitung der KI und des maschinellen Lernens MLCommons beizutreten und uns an die Seite der renommierten Gründungsmitglieder zu stellen. KI ist ein wichtiger Bestandteil intelligenter Systeme der nächsten Generation. Wir verfolgen dabei das Ziel, gemeinsam mit den anderen Gründungsmitgliedern die KI-Anwendungsfälle zu definieren und Maßstäbe zu setzen. Dies ist für die nächste Generation der KI-basierten Anwendungen wichtig, insbesondere in Rechenzentren und im Automobil- und Edge-Computing-Bereich."

Um den Zugang zu MPPA® zu erleichtern, hat Kalray die Softwareplattform Kalray Neural Network 3.0 (KaNN™) für die KI-Anwendung entwickelt. Mit KaNN™ können Entwickler nahtlos ihre KI-basierten Algorithmen von bekannten Frameworks für maschinelles Lernen, darunter Caffe®, Torch® und TensorFlow®, auf den intelligenten MPPA®-Prozessor von Kalray portieren.

Neben Kalray sorgen mehrere weitere mitgründende Unternehmen für eine gute Repräsentation der Halbleiterbranche, darunter AMD, ARM, Cerebras Systems, Centaur Technology, d-Matrix, FuriosaAI, Grai Matter Labs, Graphcore, Groq, Horizon Robotics, Intel, MediaTek, Neuchips, Nvidia, Qualcomm, Samsung Electronics, Shanghai Enflame Technology, Syntiant, Tenstorrent und Xilinx.

ÜBER KALRAY

Kalray (Euronext Growth Paris - FR0010722819 - ALKAL) ist ein Fabless-Halbleiterunternehmen und Vorreiter im Bereich einer neuen Generation von Prozessoren für intelligente Systeme. Intelligente Prozessoren des Typs MPPA® sind in der Lage, unverzüglich einen sehr großen Datenfluss zu erfassen und zu analysieren und in Echtzeit mit der Außenwelt zu interagieren. Diese Prozessoren sind in der Lage, anspruchsvolle KI-Algorithmen zu verarbeiten und gleichzeitig eine breite Palette unterschiedlicher Verarbeitungs- und Steuerungsaufgaben wie mathematische Algorithmen, Signalverarbeitung, Netzwerk- oder Speichersoftware-Stacks auszuführen. Die intelligenten Prozessoren von Kalray können in wachstumsstarken Sektoren des Edge-Computing und der KI eingesetzt werden: in modernen Rechenzentren, Netzwerken (5G), autonomen Fahrzeugen, medizinischen Geräten, in der Industrie 4.0, in Drohnen und Robotern sowie bei anderen Anwendungen. Das Angebot von Kalray umfasst Prozessoren, Systemplatinen und ein Softwarepaket für unterschiedlichste Kunden, z. B. für Rechenzentren und Serverhersteller, Integratoren intelligenter Systeme und Hersteller von Verbrauchsgütern, einschließlich Fahrzeugherstellern. Kalray entstand 2008 als Abspaltung des staatlichen französischen Forschungszentrums CEA. Zu den Investoren des Unternehmens zählen: Alliance Venture (Renault-Nissan-Mitsubishi), Safran, NXP Semiconductors, CEA und Bpifrance. Weitere Informationen finden Sie unter www.kalrayinc.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201203006139/de/

Contacts

ANSPRECHPARTNER FÜR INVESTOREN
Eric BAISSUS
contactinvestisseurs@kalrayinc.com
Tel. +33 (0)4 76 18 90 71

ACTUS finance & communication
Jérôme FABREGUETTES-LEIB
kalray@actus.fr
+ 33 1 53 67 36 78

ANSPRECHPARTNER FÜR MEDIENVERTRETER
Loic HAMON
communication@kalrayinc.com
Tel. +33 (0)4 76 18 90 71

ACTUS finance & communication
Serena BONI
sboni@actus.fr
Tel. +33 (0)4 72 18 04 92