Kaleo sagen Auftritt ab - Tom Odell auf dem Tollwood: Beflügelt

Lukas Schauer

Tom Odell stellt in der Musik Arena auf dem Tollwood sein Können an den Tasten und in der Stimme eindrucksvoll unter Beweis. Vor dem Briten springt Alice Merton für Kaleo ein.

"Long way down" heißt das Debütalbum von Tom Odell, "way down we go" der Erfolgstitel der isländischen Senkrechtstarter von "Kaleo". Es hätte also ein thematisch (und stimmlich) wahrlich passendes Doppel-Konzert werden können am Dienstag, doch dazu kommt es nicht. Weil Sänger Jökull Júlíusson aus gesundheitlichen Gründen nicht auftreten kann, sagen Kaleo ihr Konzert auf dem Tollwood ab. Sehr schade, denn die Isländer hätten diesen Abend mit Tom Odell sicherlich noch besser gemacht.

Es ist den Tollwood-Organisatoren hoch anzurechnen, dass sie so kurzfristig mit Alice Merton einen Ersatz gefunden haben, auch wenn die britisch-deutsche Sängerin, die zwischenzeitlich auch einige Jahre in München lebte, nicht an das Niveau von Odell herankommt. Merton ist mit ihrem Song "No roots" derzeit oft im Radio zu hören - in der Musik Arena ist es dann auch dieser Titel, der am meisten für Stimmung sorgt.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier