Kalabrien: Richter nimmt Mafia-Familien die Kinder weg

Ein italienischer Richter in Reggio Calabria reißt Familien auseinander, um die Teufelsspirale der ’Ndrangheta – das ist die kalabrische Mafia – zu brechen. Grund ist ein Aha-Erlebnis Roberto Di Bellas nach längerer Abwesenheit: Die Minderjährigen, die vor ihm vor Gericht erschienen, waren oft die Kinder der Mafiosi, die er Jahre zuvor verurteilt hatte.

Italian judge breaks up families to save children of mafia: In Reggio Calabria, Roberto Di Bella’s progr… https://t.co/2l9Fd0pcGO (GUA)— Thus Spake (@thus_spake) 23 février 2016

Roberto Di Bella, Präsident des Jugendgerichts von Reggio Calabria:

“In der Regel intervenieren wir in Fällen von bösartiger Indoktrination, wenn Kinder von den Eltern in illegale Aktivitäten der Familie reingezogen werden. Und wenn es lokale Fehden gibt, was leider in Kalabrien immer wieder passiert – mit dem Ziel, die körperliche Unversehrtheit der Jugendlichen zu schützen.”

COME LA ‘NDRAGHETA INFILTRA I TERRITORI (audio) #danielecamilli #ilcontestoquotidiano https://t.co/IfgxQc7tJD pic.twitter.com/TAatn3pjdQ— Daniele Camilli (@DanieleCamilli) 23 février 2015

Die Treue zur Familie der ‘Ndrangheta gilt als eine der Säulen des Mafia-Systems. Anfangs als “Nazi” beschimpft, bekomme er inzwischen Zustimmung – selbst aus den betroffenen Familien, so Di Bella.

Roberto Di Bella, Präsident des Jugendgerichts von Reggio Calabria:

“Die Reaktionen sind paradoxerweise positiv, und die meisten Mütter der Jungen, mit denen wir es zu tun haben, unterstützen uns – mit dem Ziel, ihre Kinder zu retten. Wir sind uns bewusst, dass `Ndrangheta nicht nur außerhalb Leiden schafft, sondern vor allem innerhalb der Familien. “

Seit 2012 wurden rund 30 “gefährdete” Jugendliche für bis zu drei Jahre in Heime gebracht oder Anti-Mafia-Organisationen anvertraut, andere kamen in Familien in Norditalien – mit extrem ermutigenden Ergebnissen, so der Richter. Nur einer der Rückkehrer sei bisher mit dem Gesetz in Konflikt gekommen – ohne Mafia-Hintergrund.

MÄCHTIGSTE MAFIA-ORGANISATION EUROPAS

Die ’Ndrangheta ist die Vereinigung der kalabrischen Mafia mit Aktionsradius in ganz Europa, Nord- und Südamerika, Russland und Australien. Mit geschätzten 54 Milliarden Euro Jahresumsatz (2013) gilt die ’Ndrangheta seit den späten 1990er und frühen 2000er Jahren als mächtigste Mafia-Organisation Europas. Wichtigste Einnahmequelle sind der Drogenhandel und die illegale Müllentsorgung, besonders von Giftmüll.

i used to work with aph mafia AU once, I suggest you learning about mafia structure, it could be helpful! pic.twitter.com/hIOTyASZCI— SH00K (@NoahXica) 21 décembre 2016

Die ’Ndrangheta zählt vermutlich etwa 7.000 Mitglieder, sie umfasst etwa 90 Clans mit 400 Führungsfiguren und ist in 30 Ländern aktiv. Will sich ein Clan ausdehnen, muss eine seiner Frauen in eine andere Familie einheiraten – auch gegen den Willen der Frau.

su