1 / 10

ZU VIEL KAFFEE

Es klingt zunächst paradox. Schließlich ist Kaffee seit jeher als Muntermacher beliebt. Allerdings legen wissenschaftliche Erkenntnisse den Schluss nahe, dass zu viel Koffein den entgegengesetzten Effekt haben kann. Studienteilnehmer, die ihren Kaffeekonsum reduzierten, fühlten sich morgens weniger erschöpft. Einige Experten raten deshalb dazu, sich auf eine morgendliche Tasse Kaffee zu beschränken. (Bild: ddp Images)

Kaffee, Hormone und Co.: 10 Ursachen für Müdigkeit

Gerade erst wurde ein Einbrecher in Stuttgart am Tatort vom Schlaf übermannt und friedlich schlummernd ertappt. Neben einer zu kurzen Nachtruhe gibt es viele weitere Auslöser von Müdigkeit. Bei anhaltender Abgeschlagenheit sollte generell der Hausarzt um Rat gefragt werden, etliche der Auslöser lassen sich aber zum Glück leicht vermeiden.

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!