Kaepernicks Madden-Rating sorgt für großes Aufsehen

·Lesedauer: 2 Min.
Kaepernicks Madden-Rating sorgt für großes Aufsehen
Kaepernicks Madden-Rating sorgt für großes Aufsehen

Diese Bewertung sorgt für Diskussionen!

Das Football-Spiel “Madden 22″ ist ab Donnerstag im Handel erhältlich und sorgt bereits vor der Erscheinung für Aufsehen. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Denn in dem Spiel können Nutzer auch Colin Kaepernick auswählen. Schon bei “Madden 21″ war das nach vier Jahren wieder möglich. Als Zeichen der Unterstützung ergänzte EA Sports den Quarterback als Free Agent damals.

“Colin Kaepernick ist einer der Top-Free-Agents im Football und hat das Kaliber eines Starting-Quarterbacks. Das EA-Sports-Team und Millionen Madden-Fans wollen ihn endlich wieder auf dem Feld sehen”, erklärte das Unternehmen.

Madden 22: Kaepernick besser als Roethlisberger

Der Aufreger ist nun allerdings die Bewertung des Spielmachers. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Kaepernick wurde mit einem Rating von 81 ausgestattet. Damit wurde seine Spielstärke im Vergleich zum vergangenen Jahr nicht angepasst.

Das ist ein besserer Wert als der von mehr als der Hälfte der Quarterbacks, die derzeit in der NFL spielen. Es gibt nur 14 Quarterbacks, die höher bewertet sind als Kaepernick.

Stars wie Justin Herbert (Rating: 80), Kirk Cousins (Rating: 79), Trevor Lawrence (Rating: 78), Ben Roethlisberger (Rating: 78) und Joe Burrow (Rating: 77) sind alle schwächer.

Colin Kaepernick erhält keinen NFL-Vertrag

Das ist bemerkenswert, da Kaepernick seit 2016 kein Spiel mehr in der NFL bestritten hat.

Zuvor hatte er bei der Nationalhymne niedergekniet und so gegen den Rassismus in den USA und die Polizeigewalt an dunkelhäutigen Bürgern protestiert.

Er bekam bei den San Francisco 49ers daraufhin keinen neuen Vertrag und wurde seitdem von allen Teams ignoriert.

Leistung von Kaepernick lässt etwas nach

Dabei führte der Quarterback die 49ers 2013 mit überragenden Leistungen in den Super Bowl, ehe das Team dort den Baltimore Ravens unterlegen war. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

In den folgenden Jahren wurden seine Leistungen jedoch schwächer. In seiner letzten Saison gewann Kaepernick sogar nur eine seiner zehn Partien als Starter.

Laut “Madden” würde Kaepernick fast fünf Jahre nach seinem letzten Einsatz mit seinen 33 Jahren jedoch immer noch eine gute Wahl für viele Teams sein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.