Kader steht! Diese Stars spielen im Pro-Bowl

Tom Brady (links) und Ben Roethlisberger gehören fast schon zum Inventar des Pro Bowls

Der Pro Bowl, quasi das All Star Game der NFL, ist das jährliche Schaulaufen in der US-amerikanischen Football-Liga.

Am 28. Januar wird das Spektakel in dieser Saison in Orlando (Florida) stattfinden. Und gerade unter den nominierten Quarterbacks finden sich alte Bekannte: Der fünfmalige Super-Bowl-Champion Tom Brady von den New England Patriots wird zu seiner 13. Teilnahme kommen.

Aber auch Pittsburghs Ben Roethlisberger, Saints-Star Drew Brees, Russell Wilson von den Seahawks und Chargers-Legende Philip Rivers blicken bereits auf zahlreiche Pro-Bowl-Teilnahmen zurück.


Einziger Neuling im Kreis der besten Quarterbacks der NFL ist Carson Wentz von den Philadelphia Eagles. Für den 24-Jährigen hat die Nominierung aber nur symbolischen Wert. Wegen eines Kreuzbandrisses wird der einstige College-Star den Rest der Saison verpassen.

Auch bei den besten Wide Receivern sind die Einsätze einiger nominierter Superstars zumindest fraglich: Antonio Brown von den Pittsburgh Steelers verletzte sich zuletzt im Kracher gegen die New England Patriots an der Wade. Neben Brown sind in der AFC DeAndre Hopkins (Houston Texans), A.J. Green (Cincinnati Bengals) und Keenan Allen (Los Angeles Chargers) nominiert.

Zwei Running Backs der Saints im Kader

Für die NFC stehen Julio Jones (Atlanta Falcons), Adam Thielen (Minnesota Vikings), Michael Thomas (New Orleans Saints) und Larry Fitzgerald (Arizona Cardinals) im Aufgebot. Für Routinier Fitzgerald wäre es der elfte Pro-Bowl-Auftritt.

Die auserwählten Running Backs sind: Le'Veon Bell (Pittsburgh Steelers), Kareem Hunt (Kansas City Chiefs), LeSean McCoy (Buffalo Bills), Todd Gurley (Los Angeles Rams), Rookie Alvin Kamara und Mark Ingram (beide New Orleans Saints).

Die Abwehrreihen werden angeführt von Broncos-Superstar Von Miller und Oaklands "Defensive Player of the Year" Khalil Mack.