Künstliche Intelligenz (KI) von NEC unterstützt Ärzte bei der Bestimmung von potenziell neoplastischen kolorektalen Läsionen

·Lesedauer: 3 Min.

- Software mit CE-konformer Kennzeichnung; bald in Europa verfügbar -

TOKIO, July 15, 2021--(BUSINESS WIRE)--NEC Corporation (NEC; TOKYO: 6701) gab heute die Entwicklung einer KI-Technologie bekannt, die Ärzte bei der Bestimmung unterstützt, ob kolorektale Läsionen neoplastisch oder nicht-neoplastisch sind. NEC entwickelte eine neue Technologie namens „Cx20", um die Früherkennung von kolorektalen Läsionen zu unterstützen. Cx20 erfüllt bereits die Anforderungen für die CE-Kennzeichnung, eine europäische Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutznorm, und wird in die KI-Diagnoseunterstützungssoftware für Medizinprodukte „WISE VISION® Endoscopy" (*1) integriert, deren Vertrieb in Europa noch in diesem Jahr beginnen soll.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210714005962/de/

The Cx20 function supports the identification of disease: During examinations, suspected lesions are automatically detected through video taken by endoscope devices. Doctors then extract still images (left) and analysis results are soon displayed (right) (Graphic: Business Wire)

Diese Software verbindet und interagiert mit bestehenden endoskopischen Geräten. Sie benachrichtigt Benutzer automatisch, wenn eine Läsion möglicherweise neoplastisch ist, basierend auf Bildern, die während endoskopischer Verfahren aufgenommen wurden. Die Software wird dann zu einem zusätzlichen Werkzeug, das sofort zur Verfügung steht, um Endoskopisten bei der Differenzierung von Läsionen zu unterstützen und die Belastung der Patienten zu reduzieren.

Darmkrebs stammt aus präkanzerösen Läsionen (kolorektale neoplastische Polypen) und es ist möglich, seine Progression zu unterdrücken, indem Läsionen in einem frühen Stadium während der Endoskopie-Verfahren erkannt und entfernt werden. Es ist jedoch manchmal schwierig für Endoskopisten während der Endoskopie-Untersuchungen zwischen neoplastischen und nicht-neoplastischen Läsionen visuell zu unterscheiden. Dies führt zu unnötigen Biopsien und zur Entfernung von nicht-neoplastischen Läsionen, wodurch zusätzlicher Stress und Beschwerden für die Patienten entstehen. Darmkrebs gilt als der zweitgrößte Krebs (*2) in der europäischen Region, und die neueste Version von WISE VISION® Endoscopy, die erstmals in Europa eingeführt wird, verspricht Ärzten bei der Lösung dieses schwierigen Problems zu helfen.

Um die Chancen einer Identifikation von potenziell neoplastischen kolorektalen Läsionen zu verbessern und den Endoskopisten bei ihrem Entscheidungsprozess zu helfen, entwickelte NEC eine neue Technologie, bei der die Lernfähigkeit von KI genutzt wird, um Informationen von Endoskopie-Bildern und Daten aus den Erkenntnissen von erfahrenen Ärzten zu kombinieren. Insbesondere analysiert die Technologie Standbilder von Läsionen, die mit Endoskopiegeräten aufgenommen wurden, und wenn die KI feststellt, dass eine kolorektale Läsion wahrscheinlich neoplastisch ist, macht eine Nachricht auf „Hohe Wahrscheinlichkeit" aufmerksam.

Weitere Informationen
URL: https://www.nec.com/en/press/202107/global_20210714_03.html

------

Anmerkungen:
(*1) „WISE VISION" ist eine eingetragene Marke der NEC Corporation in den Vereinigten Staaten von Amerika, der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich.

(*2) Gemäss United European Gastroenterology
https://ueg.eu/p/78#

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210714005962/de/

Contacts

Joseph Jasper
j-jasper(at)nec.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.