Künftiger US-Präsident Biden feiert 78. Geburtstag

·Lesedauer: 1 Min.
Der künftige US-Präsident Biden
Der künftige US-Präsident Biden

Der künftige US-Präsident Joe Biden hat am Freitag seinen 78. Geburtstag gefeiert - genau zwei Monate bevor er das Amt von Präsident Donald Trump übernehmen wird. Nach seiner Vereidigung am 20. Januar wird Biden der älteste Präsident in der Geschichte der USA sein. Sein Team gab keine Pläne für eine Geburtstagsfeier bekannt.

Bidens Terminkalender sieht vor, dass er sich am Freitag in seiner Heimatstadt Wilmington im Bundesstaat Delaware mit der demokratischen Vorsitzenden im Repräsentantenhaus, Nancy Pelosi, und dem Minderheitsführer der Demokraten im Senat, Chuck Schumer, trifft.

Den Altersrekord der US-Präsidenten hatte bislang Amtsinhaber Trump inne. Der heute 74-Jährige war Anfang 2017 mit 70 Jahren der älteste US-Präsident bei Amtsantritt. Er löste damit Ronald Reagan ab, der 1981 als 69-Jähriger ins Weiße Haus eingezogen war. Biden wird bei Amtsantritt älter sein als Reagan zum Ende seiner achtjährigen Amtszeit.

Das hohe Alter des früheren Vizepräsidenten wirft angesichts der außerordentlichen Belastungen des Präsidentenamtes Fragen auf. Im Wahlkampf hatte Trump seinem Rivalen Biden immer wieder eine fehlende geistige Fitness für das Präsidentenamt vorgeworfen und ihn als "schläfrigen Joe" verhöhnt. Nach seinem Wahlsieg über Trump war Biden dann demonstrativ für seine Siegesrede auf die Bühne gejoggt.

gap/cp